selfishsewing

30 bevor 30… meine persönliche Bucket List für das nächste Jahr

Gestern hatte ich Geburtstag.
Gestern wurde ich 29.
Nächstes Jahr werde ich somit 30 – äh 29a 😉

Mich juckte es die letzten Tage in den Fingern eine Liste mit Dingen zu erstellen, die ich vor dem nächsten Geburtstag gerne abgehakt hätte, nicht weil ich sie danach nicht mehr machen kann, sondern einfach, weil es Dinge sind, die ich schon ewig und drei Tage erledigen wollte und es einfach noch nicht gemacht oder vollendet habe. Und ich fand es gerade sehr passend mir eine Liste zu erstellen.
Grundsätzlich habe ich bisher immer viel zu viele Sachen auf einmal angefangen, bzw. parallel gemacht.  Manches davon ist bisher noch nicht vollendet… Ich weiß nicht, ob man das grundsätzlich ändern kann, aber man kann zumindest versuchen erst dann was neues anzufangen, wenn etwas älteres erledigt ist. Ich will ja jetzt auch nicht dazu übergehen, nur noch ein Projekt zur Zeit zu machen, aber die Parallelarbeiten sollten sich doch lieber nicht noch weiter vermehren, wenn ihr versteht was ich meine…
So… Kommen wir zu meiner List… Mit Absicht veröffentlicht, um mich auch etwas zu kontrollieren und mich persönlich dazu zu verpflichten….
Vorhang auf für meine unsortierte Bucket List für das nächste Lebensjahr:
… einfach so, wie sie mir eingefallen ist. Ohne Prioritätenvergabe oder ähnliches….

1. Triathlon  – ich übernehme den Part des Schwimmens (500m), Anmeldung ist im Mai, der Triathlon im Juli
2. Fertigstricken meines Cardigan von We Are Knitters
3. Fertigstricken meines QuicksilverSchals
4. Vollenden des Mantel für meinem Lieblingsmann
5. Einen Mantel für mich nähen
6. Steuererklärung 2013
7. Steuerklärung 2014, (und dann noch 2015),… ähm…
8. Meinen Sternenhäkeldecke (Jahresprojekt 2015) auch wirklich dieses Jahr beenden. Bisherige Updates hier
9. Fotobuch vom Brasilienurlaub erstellen (geht natürlich erst nach dem Urlaub im Nov/Dez), Urlaub ist schon gebucht 🙂
10. Fotokalender vom Segelurlaub im Sommer 2015
11. eigenes Foto auf Leinwand drucken lassen

12. wieder regelmäßig Sport treiben ( 2-3x die Woche)
13. 1 Woche Schiurlaub
14. Star Wars Session aller 6 Teile noch vor dem Kinostart im Dezember

15. Aussortieren, nicht nur im Kleiderschrank, sondern grundsätzlich peu à peu jede Schublade, jedes Fach in der Wohnung durchsortieren
16. Mich von unnötigen Dingen trennen, ich denke da an Dinge, die ich besitze, aber nicht benutze, Salatschleuder (Tupperware), Warmhalteschüssel …
17. Mein Zweitfahrrad verkaufen, steht seit mind. einem Jahr ungenutzt im Keller.

18. Ein paar Freundschaften wieder zum Leben erwecken.
19. Mindestens einen Nähtag mit den Nähfreundinnen organisieren
20. Wellnesswochenende mit Freundinnen
21. Venedig sehen oder Paris – auf jeden Fall einen Städtetrip machen
22. Ordnung in mein Datenchaos bringen
23. Mal wieder einen Daddeltag an der XBox einlegen
24. Kochabend mit Freunden, Raclette, Käsefondue, mal sehen, was mir einfällt
25. Mein Handlettering verfeinern
26. Einen Fotokurs belegen
27. Eine Jeans nähen
28. Einen Roadtrip planen … ein Reiseziel schwebt mir schon im Kopf…
29. XXX… wenn es soweit ist, verrate ich mehr…
30. XXX… ebenso hier… manchmal braucht es einfach Zeit…

Und da ich das visuelle brauche, habe ich mir das ganz als eine Art Poster gestaltet 😉

Dann werde ich euch mal auf dem Laufenden halten, wie es so läuft…

Liebste Grüße und genießt den Sonntag noch,
Dominique

2 Kommentare zu “30 bevor 30… meine persönliche Bucket List für das nächste Jahr

  1. Liebe Dominique,
    Wow, da hast du die Latte aber ganz schön hoch gehängt. Ich finde das sind schon ganz schön viele Dinge für ein Jahr. Aber da du sie ja jetzt öffentlich gemacht hast, werden wir dich dabei begleiten. hi,hi…….
    Vielleicht können wir ja auch dabei helfen?????????
    Schöne Grüße Kirsten

    • Liebe Kirsten,
      Ich bin auch gespannt, was ich tatsächlich alles umsetze. Auf jeden Fall werde ich so viel wie möglich dokumentieren. Und die Öffentlichkeit war wichtig, sonst würde ich es nicht machen 😉
      Bei dem ein oder anderen könnt ihr sicherlich unterstützen – müssen wir nur mal überlegen wie, kreativ genug dafür sind wir ja alle. 😉
      Liebe Grüße
      Dominique

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*