NOSH selfishsewing

Aldaia Dress als Weihnachtskleid

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und meine Worte werden weniger, aber noch will ich euch was schönes zeigen – ein weiteres Weihnachtskleid – dies mal aus Jersey, urgemütlich und nicht nur für Weihnachten.

Das Aldaia Dress von Pauline & Alice hatte ich noch nie auf dem Schirm, auch wenn ich die Schnitte des Labels sehr gerne mag – genäht hab ich noch keines. Durch die Abnäher im Rückenteil und die Prinzessnäht im Vorderteil sitzt das Kleid sehr schön körpernah und ist nicht zu eng. Genäht habe ich zunächst mal ohne Anpassungen und beim Betrachten der Bilder fällt mir die etwas nach innen gerutschte Ärmelnaht auf, von der man beim Tragen allerdings nichts bemerkt.

Die Taillennaht sitzt an der richtigen Stelle und das Rockteil ist dank Verlängerung um 6cm und Schrägbandversäuberung  gerade so eben lang genug  – mit blickdichten Strumpfhosen passt es auf jeden Fall.

Der Tellerrock ist eher ein Bahnenrock aus 6  Teilen und schwingt ganz hervorragend – ein richtiges Drehkleid für Erwachsene 😉

Die Idee zu dem Kleid kommt nicht von mir…. Vermutlich wäre ich auch nicht über das Kleid gestolpert, wenn nicht Sindy von Mein Gewisses Etwas just in dem Moment ein Kleid für ihre Weihnachtsfeier suchte und mich nach meiner Meinung fragte. Im gleichen Atemzug fragte sie dann auch direkt, ob ich es mitnähe, ganz frei nach dem Motto: Kommen wir nähen heute gemeinsam dieses Kleid und ich suche den Schnitt aus 😉 Gesagt, getan.

Es ist ja immer wieder erstaunlich, dass bei einem Schnitt zwei vollkommen unterschiedliche Kleidungsstücke entstehen. Sindy hat sich zum Beispiel für den schmalen Rock entschieden. Damit hat das Kleid eine ganz andere Silhouette und einen ganz anderen Stil, als mein Kleid mit dem weiten Rock. Mit ausschlaggebend ist natürlich auch die Farbwahl – dezentes Schwarz oder knalliges Pepperrot? Diese spontane Aktion hat uns total gut gefallen, insbesondere die Tatsache, dass aus einem Schnitt zwei so individuelle Kleidungsstücke entstanden sind. Deshalb wollen wir so etwas das nächste Jahr mehrfach wiederholen. Details dazu gibt es im nächsten Jahr, denn schließlich genießen wir jetzt erstmal alle die Festtage!

 

Fröhliche Weihnachten und liebe Grüße Dominique

 

Schnitt: Aldaia Dress von Pauline & Alice

Stoff: Uni Jersey Pepper von NOSH (aktuell nicht verfügbar, aber viele andere tolle Farben)

verlinkt beim Weihnachtskleid-Finale von MeMadeMittwoch

12 Kommentare zu “Aldaia Dress als Weihnachtskleid

  1. Cool, „auch sowas haben wollen“! Melanie von „500 days of sewing“ näht das Kleid übrigens auch. Schöne Weihnachten! Regina

  2. Toll, wirklich große Klasse.
    Ja, gleiche Schnittmuster sehen an verschiedenen Frauen ganz unterschiedlich aus. Wir Bielefelderinnen haben das mal dem Hawthorn von Colette probiert und da auch diese Erfahrungen gemacht.
    Schöne Festtage Mema

  3. Sehr, sehr schön. Schnitt und Farbe sind einfach ein Traum

    Frohe Weihnachten wünscht Dir
    Ulrike

  4. Dodosbeads

    Wirklich frappierend, was Farbe und ein unterschiedliches Rockteil ausmachen ! Und in der Tat ist das rot mit dem weiten Rock für Dich perfekt. Schöne Weihnachten in dem Kleid wünscht
    Dodo vom MMM Team

  5. Ein ganz wunderbares Kleid und so schön beschwingte Fotos! toll! HErrlich die Farbe und der Wickeleffekt, der keine klaffenden Ausschnitt produziert. Ganz wundbar ist Dein Kleid!!! Schöne Feiertage und LG Kuestensocke

  6. Liebe Dominique, ein wunderschönes Kleid mit einer tollen Schnittführung. Ich habe beim betrachten der Bilder gerade überlegt , ob man das Oberteil nicht nur in der shirtvariante nähen könnte. Das sitzt echt super und wenn man nicht so der Größe Kleiderfan ist, bestimmt eine Alternative. Liebe Grüße Kirsten

  7. Das ist schon die zweite tolle Umsetzung des Schnittes heute, ich glaube, den schaue ich mir auch noch mal genauer an.
    Sehr schick siehst Du auf jeden Fall aus und hast ein schönes Kleid für viele Gelegenheiten!
    LG Petra

  8. Oh ha, kann mich auch kaum entscheiden welches Kleid ich nun schöner finde – weil sie wie gesagt auch völlig unterschiedlich wirken ! die Farbe gefällt mir jedenfalls bei dir sehr gut und den Ausschnitt finde ich sehr interessant und reizvoll , ich muss mir das Kleid auch noch mal mehr anschauen… Lg Sarah

  9. Echt witzig eure Kleider-Näh-Aktion. Bin auch immer wieder überrascht, wie unterschiedlich gleiche Schnitte oder gleiche Stoffe an unterschiedlichen Menschen wirken.
    Deine Variante steht dir jedenfalls sehr gut.
    Viele Grüße & guten Rutsch
    Elke

  10. JA..ich lieb es ja auch, dass bei solchen Aktionen immer so unterschiedliche Kleider entstehen! In meinen Nähkursen nähen die Frauen so oft die gleichen Kleidungsstücke und ich ich bin immer wieder baff, wie unterschiedlich sie dann nachher aussehen.

    Dein Kleid ist so schön, dass ich es sicherlich mal nachnähen werde! Wirklich klasse!

    Liebe Grüße!!

  11. Nur schöne Kleider nach diesem Schnitt! Ich bin auch bei Dir begeistert. Das Kleid ist herrlich geworden, die Farbe ist toll und es kleidet Dich wunderbar. Die Fotos zeigen, wie wohl Du Dich darin fühlst.
    Liebe Grüße von Ina

  12. Die Kombination Wickeln mit Wienernähten ist toll. Hab ich so noch nicht gesehen.
    Dein Kleid ist wirklich klasse geworden.
    Lg Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.