selfishsewing

Birkin Flares

Annika von Nähconnection hat vor kurzem nach Designbeispielnähern für die deutsche Übersetzung der Birkin Flares von Baste & Gather gesucht.

Wie ihr wisst, steht eine Jeans zu nähen auf meiner 30vor30-Liste und ich hab mich kurzerhand beworben und wurde tatsächlich ausgewählt  – ich hab hier laut gejubelt 😉
Eine Jeans war für mich irgendwie immer noch der heilige Gral, ich weiß gar nicht warum und einen wirklichen Grund kann ich euch gar nicht nennen, weshalb ich mich immer vor Jeans gedrückt habe, wo ich doch schon Abendkleider etc. genäht habe. Jetzt nach dem Designbeispielnähen würde ich das Nähen von Jeans auch nicht mehr als heiligen Gral bezeichnen, denn die Anleitung von Baste & Gather, die Annika für uns ins deutsche übersetzt hat, ist großartig und wenn man sie Schritt für Schritt durcharbeitet hat man in absehbarer Zeit eine wirklich tolle sitzende Jeans. Klar dauert es eine Weile bis man fertig ist, so eine Jeans hat schon eine Menge Teile und insbesondere Nähte, die man toll hervorheben kann, aber das Gefühl, diese Hose nachher anzuziehen ist ein ganz Besonderes und das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Nun will ich euch nicht weiter auf die Folter spannen, sondern euch ein paar Bilder meiner Birkin Flares zeigen.

Der Schnitt ist super 🙂 Die Anleitung auch und die Hose sitzt klasse!
Mit dem Stoff bin ich allerdings gar nicht zufrieden – der Jeansstoff ist mir zu elastisch und leider leider bekommt er so schnell Falten und Beulen…
Für meine zweite Birkin Flares habe ich einen etwas festeren Jeans mit weniger Elasthan genommen und ich bin gespannt, wie die sitzt, wenn sie fertig ist.
 

Trotz dieser Falten und Beulen finde ich meine Birkin Flares großartig und ich bin schon jetzt wieder dem Trend der Schlaghosen verfallen. War ja eigentlich klar, oder? Meine letzte Schlaghose ist ja auch erst von 2 Jahren ausrangiert worden und meine allererste war eine gelb/orange/grün karierte 😉 Eine weiße Birkin Flares wäre fantastisch, oder?
Wie findet ihr Schlaghosen? Seid ihr Fans? Oder müsst ihr noch überzeugt werden? Wenn ja, dann hoffe ich, dass die Bilder euch schon ein wenig in die Richtung Schlaghose geschubst haben 😉
Spätestens aber wenn ihr all die tollen Designbeispiele gesehen habt, dann wollt ihr auch eine Birkin Flares! Das verspreche ich euch!Und um mit euch die deutsche Übersetzung zu feiern, könnt ihr bis zum 20.4. bei Annika die deutsche Übersetzung der Birkin Flares zum Sonderpreis erhalten.

Auf diesem Wege möchte ich mich auch noch einmal bei Annika bedanken, dass ich Designbeispielnäherin für ihre deutsche Übersetzung nähen durfte! Es hat großen Spaß gemacht all die Birkin Flares entstehen zu sehen!

Habt einen feinen RUMStag!

Liebste Grüße
und haltet die Ohren steif
Dominique

30 Kommentare zu “Birkin Flares

  1. Ich hab den Schnitt eben schon gekauft, und wenn ich deine Buxe sehe, freu ich mich gleich nochmal wie ein Schnitzel darauf, den auszuprobieren. Ich find sie Bombe, und hättest du nichts gesagt, über den Stoff, es wäre nicht aufgefallen. Die sitzt wie ne eins und steht dir fantastisch. Ich bin ehrlich begeistert.
    Ohne Schlaghosen geht gar nichts, ich bin alle Jahre wieder froh, wenn die Flared Legs wieder angesagt sind. Meine erste war auch eine Jeans, und als 70er Jahre Kind war ich ungefähr drei bei meiner Schlaghosenpremiere. Frühkindliche Prägung 🙂

    Viele Grüße
    Paula

    • Liebe Paula,
      Danke dir und herzlichen Glückwunsch zum Ebookkauf – du wirst es keine Minute bereuen!
      Frühkindliche Prägung sollte schließlich gestillt werden! 😉
      GLG Dominique

  2. Wow, tolle Fotos und die Location erst;-) aber zum wesentlichen: ich finde die ja megahammergenial. Ich liebe Schlaghosen sehr zum Leidwesen des Teeniemädchens, wie Du ja weißt *lach*. Die Jeans steht Dir perfekt und ich habe grade schon die akkuraten Taschennähte von #frauperfektion auf Insta bewundert. Ich wünsche Dir einen schönen Tag und drück Dich.
    LG Michaela

    • Daaaaaaaaaaaaanke! ja, die Location 😉
      Die Teenietochter kann sagen was sie will – Schlaghosen sind die neuen Skinny Jeans 😉
      Drück dich und Grüße nach nebenan!
      GLG Dominique

  3. Du machst wirklich große Lust auf eine Schlaghose! Dir steht sie einfach fantastisch, kein Wunder das du die so spät erst aussortiert hast 😉
    Liebe Grüße,
    Marina

    • Danke dir liebe Marina! Ich musste sie auch nur aussortieren, weil das Knopfloch ausgerissen war und sie einen Tick zu eng wurde…
      GLG Dominique

  4. WOW! Respekt, denn die Jeans sieht klasse aus (hier darf man auch mal sagen, die sieht aus wie gekauft). Ich liebe Schlaghosen und vielleicht sollte ich mich auch mal an das Schnittmuster wagen, denn die gekauften sind mir meist zu lag.

    LG
    Corina

    • Liebe Corina,
      Danke dir für das Lob! Es freut mich, dass sie dir gefällt! Wage dich ruhig – mit Geduld und dieser super Anleitung ist das locker zu schaffen!
      GLG Dominique

  5. Tolle Hose…und sitzt wie angegossen! Steht dir sehr gut und ich bin gespannt auf die nächste.
    Liebe Grüße,
    Lee

  6. Wow…. die sitzt einfach perfekt!!
    Knackiger Po, perfekte Länge… Traumhaft!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

  7. Danke dir ganz arg, dass du mitgemacht hast. Die Hose sitzt so super bei dir. Steht dir hervorragend!

  8. Klasse, klasse, klasse,…. sie sieht super, steht dir hervorragend und ja in weiß wäre sie bestimmt auch klasse. Ich kann mich mit Schlag noch nicht so anfreunden, hatte auch noch nie eine. Wenn man eh schon ein breiteres Hinterteil und stämmigere Oberschenkel hat (öhem), finde ich sieht es nicht so vorteilhaft aus, wenn die Beine unten auch noch so weit sind. Aber bei deiner Figur… perfekt. Viel Spaß damit,
    LG Kirsten

  9. An eine Jeans traue ich mich auch noch nicht dran. So viele Schnittteile, dann so viele Nähte, ich glaube da kann man richtig, richtig viel Arbeit rein stecken. Und wenn dann das Ergebnis nicht passt oder der Stoff sich als nicht so geeignet erweist, nee, da habe ich irgendwie noch Respekt vor. Zumal es da einfach Kleidungsstücke gibt, die mehr Probleme beim shoppen machen, weil es sie nicht mit extra langen Ärmeln oder so gibt…
    Also irgendwann möchte ich natürlich auch ne Jeans nähen, ich habe sogar schon Stoff da, aber ganz oben auf der To-Sew-Liste steht das Vorhaben noch nicht.
    Aber cool, dass du das angegangen bist. Deine Jeans sieht richtig toll aus, und anhand der Fotos würde ich sagen, dass sie wie angegossen sitzt! Sie sieht super professionell aus und ich finde das bei dem Schlag auch stimmig, dass du die Saum-Naht höher gemacht hast. Ärgerlich natürlich, dass der Stoff so doof ist. Aber die Farbe ist echt toll!

    Liebe Grüße, Denise

    • Ha, das ist ein Fehler! so schlimm sind Jeans nicht und die englischen Schnitte wie Ginger (und Birkin) sind dank enthaltener Nahtzugabe usw wirklich "idiotensicher" zu nähen. Leg los! Welche Kaufjeans passt denn schon perfekt?
      http://www.christine-enitsirhC.de

    • Huhu Denise,
      ich schließe mich da ganz Christine an 🙂 Die Jeans ist super erklärt und ist somit idiotensicher und es zeigt sich, dass das Nähen einer Jeans kein Hexenwerk ist. Das Gefühl nach dem Nähen in eine selbstgenähte Jeans zu steigen ist unbeschreiblich. Wage es einfach mal 😉 Kannst dich auch jederzeit melden 😉
      GLG Dominique

    • Huhu Christine,
      wahre Worte 😉
      GLG Dominique

  10. Also die Hose sitzt echt super! Genial! Sieht aus wie gekauft! Ich glaube, ich muss mir doch mal eine Jeans nähen!
    LG Ann Christin

  11. Schlag, Schlag, Schlag! Muss einfach sein! Deshalb hab' ich überhaupt mit der Hosennäherei angefangen, weil's die nirgends zu kaufen gibt *lach* und du hast recht, wir sind echt blöd mit unserer Jeans-Panik…nähen uns Abendkleider, die eh nur zwei – dreiMal angezogen werden und für alltags Hosen akzeptieren wir den Kram aus dem Kaufhaus! Irgendwas funktioniert da nicht richtig bei uns *kopfschüttel*
    Alles Liebe aus Spanien, Mara

    • Hihi… wie Recht du hast 😉 Ich bin jetzt definitiv Mitglied des Clubs der Hosennäher.

      Alles Liebe aus dem Norden, Dominique

  12. Ich liebe Schlaghosen! Ich hab die letzten Jahre schwer suchen müssen, eine ausgestellte Hose im Kaufhaus zu finden. Jetzt wo es wieder welche zu kaufen gibt, mag ich aber nicht mehr! Jetzt will ich auch eine nähen…. Erst recht wenn ich nur noch Birkin Flares sehe! 😉 wunderschön deine Hose! Das Probenähen ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Das wäre ein guter Grund gewesen, das Thema anzugehen! Gleichzeitig aber wirklich witzig, dass ich auch über Ostern mit einem Burda Schnitt angefangen hatte. Leider hab ich mich auch für einen zu elastischen Stoff entschieden – ich dachte da könnte weniger schief gehen, ist ja immernoch dehnbar usw. – aber ich würde den auch nicht wieder nehmen! Jetzt hab ich eine Mischung aus Leggings und Jeans – es ist okay für einen ersten Versuch! An der Passform tüftele ich noch, oder ich kauf ich doch die Birkin Flares?
    LG Doreen

  13. Die Farbe ist toll, auf den Bilder n sitzt die Birkin großartig. Schade, dass Du mit dem Stoof so unzufrieden bist…aber hey, wir können uns ja jetzt unendlich viele neue nähen :)). Der nächste Stoffmarkt folgt bestimmt!
    Liebe Grüße,
    Sandra

  14. Schon wieder so eine tolle Birkin! Ich glaube, jetzt werde ich schwach…. Die sitzt echt super und macht eine tolle Figur. Ich finde Schlaghosen genial und den hohen Bund auch. Endlich kann man auch mal wieder etwas anderes als Hüfthosen tragen! Finde ich viel vorteilhafter und bequemer. Liebe Guvon Claudia

  15. Oh wow! Sieht richtig toll aus!
    Für mich bleibt aber eine Jeans zu nähen der heilige Gral 😉 direkt neben dem heiligen Gral des Abendkleides 😀
    Schlaghosen find ich super, ich habe meine vor etwa zwei Jahren Aussortierte noch in der Zwischenablage gehabt und trag sie jetzt wieder 😉

    Liebe Grüße, Jana

  16. Die Jeans ist der Hammer. Sitzt wirklich perfekt. Ich habe etwas Schiss, dass meine Maschine die dicken Lagen nicht schafft und ich dann da hänge. Hmmm… Aber wenn ich das so sehe.
    Daumen hoch !!
    Liebe Grüße Tamara

  17. Da hast du eine tolle Jeans gezaubert! Großartig!
    Schlaghosen finde ich auch super. Aber meine erste Jeans darf eine Jeden-Tag-Hose werden ;.) Die Arbeit muss sich schließlich lohnen :.D

    Ach, ich hab' so vieles, was ich gern mal nähen würde …
    Vielleicht sollte ich mal eine 40vor40-Liste machen … dann hätte ich noch zwei Jahre ;.)

    Alles Liebe,
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.