selfishsewing

Black-Rose – Roya RUMS #1/16

Meinen allerherzlichsten Dank an das Feedback zu meinem Masterkleid „Eden“ vom SilvesterRUMS!!!! Ich habe mich riesig gefreut!
Jetzt im neuen Jahr möchte ich euch erstmal ein tolles kreatives neues Jahr 2016 wünschen, auf das ihr alle genug Zeit und Muße findet eure aufkommenden Ideen und Vorsätze umzusetzen!

Zwischen den Jahren hab ich mich unter Anderem damit beschäftigt UFOs abzuarbeiten, die mich in meinem Kreativitäts(Wahn)Sinn dann doch ab und zu hindern und neue Ideen nicht mehr so fließen wie ohne herumliegende UFOs (hier hab ich dazu etwas geschrieben). Einige Dinge hab ich vollendet, andere genervt wieder beiseite gelegt, etwas auch entsorgt und Ordnung geschaffen.

Im Anschluss war dann auch wieder Luft:
– Luft zum Atmen
– Luft zum Kreativsein
– Luft für neue Dinge
– Luft für neue und schöne Gedanken
Und auch die Lust kam zurück:
– Lust zum Kreativsein
– Lust zum Werkeln
– Lust auf neue Dinge
– Lust auf Gedanken- und Nähexperimente
– Lust auf komplizierte Geschichten
Passend zum ersten RUMS des neues Jahres will ich nicht mit einem UFO beginnen, sondern mit 
– etwas Neuem
– etwas in diesem Jahr (2016) Geschaffenem 
– einem Stück, welches mit der „neuen“ erfrischten (Näh-)Lust erstanden ist
– einem Stück, bei dem der Stoff gerade trocken verarbeitet wurde 😉
Ich liebe diesen Stoff – bzw. das Design! Schon der Jersey ist bei mir eingeschlagen… Ich mag das weibliche, das romantische, aber auch diesen Kontrast zwischen dem Schwarz und diesen romantischen Rosen. Wirklich sehr gut gelungen! 
Der Schnitt ist der Raglanpulli Roya …
mit dem ich erst warm werden musste (im Gegensatz zum Stoff ;-)) 
und einige Beispiele sehen musste… 
… bevor er einziehen durfte…
Bei Schnitten stelle ich mir ja gerne die Frage, ob diese bürotauglich sind… 
Mit einer Bluse unter dem Pulli oder zu einem schwarzen Rock kombiniert passt das bei dem Schnitt. (Auch wenn ich heute keine Bluse dazu getragen habe… )

Ob er die richtige Wahl für den Stoff war? 
Ja, ich denke schon, auch wenn ich ihn nicht optimal für mich finde… 
Oder bin ich heute mal wieder zu kritisch mit mir selbst?
Nähtechnisch ist er auf jeden Fall so gelungen, wie ich das wollte 😉
Der Saum ist wie der Ausschnitt und die Ärmelsäume mit einem Belegstreifen verarbeitet, den ich mit schwarzem Garn gecovert habe – gefällt mir irre gut. Gesehen hab ich das bei Anja
Am Halsausschnitt hätte ich den Streifen mehr dehnen können, der Ausschnitt steht leider etwas ab. 
Aber die Covernähte entschädigen 😉

Wie schon bei meiner jErika mit Knopfleiste  hat meine liebe Nähfreundin die Bilder gemacht – zügig nach der Arbeit bei -5°C an der Backsteinwand eines Firmengebäudes (10 min und das Thema war erledigt).
Und wieder hatten wir richtig Spaß beim Shooting, auch wenn es so bitter bitter kalt war 😉 
Noch einmal liebsten Dank dafür :-*
Wieder aus der Kältestarre erwacht schicke ich diese Roya heute noch zu RUMS und schaue mich eine Weile bei euch um, bevor es wieder an ein UFO geht 😉
Liebste Grüße und habt es gemütlich
Dominique

18 Kommentare zu “Black-Rose – Roya RUMS #1/16

  1. Cooler Schnitt für diesen Sweat, wenn man ihn mit rotem Reißverschluss kombiniert 😉 Daumen hoch.
    LG Manu

  2. Ich finde auch, mit Reißverschluss echt cool und die Mütze dazu!
    LG Ann christin

  3. Sehr schön geworden. Um den Schnitt schleiche ich auch rum, gerade mit dem Reißverschluss gefällt es mir super gut. Solltest du dich doch dagegen entscheiden, melde ich mich als Abnehmerin 😉
    Liebe Grüße Tamara

    • Danke dir! Der Reißverschluss ist auch mein persönliches Highlight an dem Schnitt 😉 falls ich den Pulli wider Erwarten loswerden möchte, sag ich Bescheid 😉 GLG Dominique

  4. Jetzt sehe ich das gute Sttück auch mal "in ganz". Schöööön!
    Bei dem Stoff ärgere ich mich jetzt doch wieder, den nicht gleich bestellt zu haben. Vielleicht brauch ich davon doch noch mal so einen dreiviertel Meter *hüstel*
    Beim Schnitt ist es so, dass ich davon bisher genau 1 Beispiel gut fand, das von delari. Alle anderen fand ich eher so mittel bis langweilig. Ich glaub das liegt daran, dass die meisten Bündchen unten dran nähen, da bin ich kein son Freund von. (Deine Variante zB gefällt mir auch gut!) Ich hab da seit ein paar Tagen einen Pulli "im Kopf", samt Schnitt ud Stoff Nur blöd: Den Schnitt in meinem Kopf gibts nicht bzw hab ich den nicht *g* Und ich hab keine Lust, eins meiner SM abzuwandeln und zu hoffen dass es dann passt wie ich es haben möchte 😀 Gestern kam mir beim Schnittmusterwälzen dann doch wieder die Roya über den wegn und ich glaube, die wirds jetzt 🙂

    • Danke dir für die lieben Worte 🙂 die Roya von Delari ist spitze, aber auch dir letzte Version von joma-style hat mir sehr gut gefallen 🙂 und das Modell meiner Fotografin/Nähfreundin/Freundin 😉
      Was schwebt dir denn vor? Vielleicht ergibt sich dein Schnitt ja aus der Kombi mehrerer Schnitte
      GLG Dominique

  5. Super schön geworden und der Stoff wäre auch einer für mich gewesen! Notiz für 2016: Mir auch mal etwas nähen:-)

  6. Steht dir super gut und die Bilder sind toll geworden, trotz Kälte oder gerade deswegen?? 😉 Liebe Grüße Danie

    • Danke dir! Das ist jetzt mal ne gute Frage 😉 Aber sie sind wirklich gut geworden, konnte mich kaum entscheiden 😉 GLG Dominique

  7. Wunderschön … ganz mein Geschmack!

    LG
    Heike

  8. Dein Pulli ist toll geworden und die Farbe steht dir ausgezeichnet! Und der RV ist ja mal echt n cooles Detail!
    Und du hast ja mal voll die langen Beine, besonders Oberschenkel, oder? Das sieht man auf dem ersten Foto gut 🙂 Ich finde, manchmal kann man sowas gut sehen, manchmal schlecht. Auf dem 1. Foto fiel mir das irgendwie voll auf 🙂
    Viele Grüße, Denise

    • Huhu Denise,
      vielen lieben Dank für deine lieben Worte!
      Unter – und Oberschenkel sind gott sei Dank gleich lang 😉 aber ja, du hast Recht… sie sind schon sehr sehr lang. Hosenlänge 36'' ist bei mir der Standard und manchmal könnten sie auch noch einen Tick länger sein. Die Hose auf dem Bild hat Länge 38'' und ist echt mal mega lang – ein echter Glückskauf vor 4 Jahren.
      GLG Dominique

    • Wow, da hast du definitiv noch längere Beine als ich. Je nach Schnitt und Marke reicht mir manchmal auch Länge 34, sonst halt 36. Da bin ich auch froh drüber, 34er Länge gibt es ja um einiges häufiger als 36er. Die 38er hast du dann aber in nem Laden nur Übergrößen oder so gekauft, oder?

    • öhm… ja… hab ich wohl geerbt… sind auch die längsten in der Familie…
      36er gibt es immer öfter (Mavi, Mustang,…) die hier habe ich jetzt in einem Spezialgeeschäft gekauft. egue – heißt der Laden (in Kiel gibt es einen Lagerverkauf, sonst kann man aber auch bestellen)
      GLG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*