selfishsewing

Cardigan Frollein in Nullkommanix

Kennt ihr das Gefühl, dass man nichts zu Anziehen hat, trotz eines vollen Kleiderschrankes? Denn irgendwie fehlt manchmal das entscheidende Teil, oder geht es euch anders? Gerade zum Jahreszeitenwechsel hin, finde ich den Umschwung im Kleiderschrank immer schwierig. Mit meiner Lene ist bereits ein echter Alleskönner eingezogen und ein weiteres Allroundtalent zum Jahreszeitenwechsel zeige ich euch heute.

Für diesen Wechsel von Sommer auf Herbst und anschließend in den Winter brauche ich immer etwas zum Einkuscheln und Überziehen, denn die Übergang zwischen zu kalt und zu warm ist bei mir fließend, von daher liebe ich den Zwiebellook und meine große Nähleidenschaft für Cardigans.

Zu meinen bisherigen Cardigans hat sich ein weiterer Cardigan gesellt, der noch einmal eine andere Silhouette zaubert und in Nullkommanix genäht ist. Je nach Stoffwahl braucht man nur 2 Nähte und auf Wunsch die eine oder andere Naht mehr und so konnte mein neuer Cardigan in 20 min meinen Kleiderschrank auffüllen.  Danke, Anke, dass du uns deinen Cardigan Frollein als Freebook zur Verfügung gestellt hast!  

Ich für meinen Teil habe mit dem Cardigan Frollein eine Lücke in meinem Kleiderschrank schließen, der sich im Laufe des letzten Jahres immer mehr in eine wundervolle Garderobe verwandelt hat, mit der es Spaß macht immer wieder neu zu kombinieren. Dabei sind noch nicht alle Lücken geschlossen, aber das macht den Reiz des Selbernähens aus: Neues ausprobieren, neues kombinieren und zahlreiche Möglichkeiten entdecken!

Stoff: Romanitjersey (Herkunft ist mir entfallen)

Schnitt: Cardigan Frollein von mojoanma

 

1 Kommentar zu “Cardigan Frollein in Nullkommanix

  1. Dein Cardigan ist sehr schön geworden und ich liebäugle ja auch schon mit dem Frollein 😉
    Liebe Grüße,
    Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.