english paper piecing Interior

Cosy Kissen für den Herbst

Wir, das sind Catrin vom :: stoffbüro :: und Änni von ännisews , heißen euch ganz herzlich Willkommen zum Mottomonat: Sew Sweet Home 

Catrin hat uns gestern ihr Sommerprojekt gezeigt  – DREI Patchworkdecken  – und uns allen einen kleinen Einblick in die nächsten drei Wochen gegeben.

Nehmt ihr heute ein wenig in meinem sonnengelben Sessel Platz und kuschelt euch mit mir in mein Nähzimmer? Denn ich hab für euch zwei schöne Kissen im Gepäck, die hoffentlich zum Nachmachen und zum Nähen für ein gemütliches Zuhause anregen.

Für das erste Kissen habe ich ein Minicharmpack von Bonnie & Camille genutzt – ein Geschenk an mich, welches ich mit grauen Streifen vernäht habe. Die Farben des Minicharmpacks leuchten durch das Grau noch mehr als zuvor und gerade durch das Absteppen in rot sind die Farben noch schöner. Und ja – es ist mit Absicht leicht versetzt genäht und macht das Kissen noch gemütlicher, als es die Flanellrückseite bereits tut.

Das Kissentop war wirklich sehr schnell genäht, das Puzzlen der richtigen Farbgestaltung, also der Anordnung der Quadrate hat dagegen viel länger gedauert, immer kam es nicht hin und es fehlte hier und da wieder ein Farbe – aber schlussendlich habe ich für mich MEINE Lösung gefunden. Sicherlich würden eure Kissen aus demselben Minicharmpack ganz anders aussehen 🙂 Und damit ihr eure ganz eigenen Kissen aus Minicharmpacks nähen könnt, zeige ich euch heute, wie es geht.

TUtorial

Schritt 0: An erster bzw. nullter Stelle legt ihr euer Minicharmpack so aus, bis euch die Farbverteilung gefällt. Oder ihr schneidet eure Lieblingsreste zu kleinen Quadraten und legt diese dann aus.

Schritt 1: Ihr schneidet euch Streifen eures Kombinationsstoffes zurecht: 2,5“ breit und 1“ hoch, wenn ihr ein Minicharmpack verwendet. Wenn ihr Lieblingsreste verwendet, dann schneidet eure Kombinationsstreifen so breit wie eure Quadrate und 2,5 cm = 1“ hoch.

Schritt 2: Immer abwechselnd näht ihr jetzt mit 1/4“ Nahtzugabe eure Kombinationsstreifen an eure Quadrate, bis ihr eine Spalte voll habt. Dann kommt die nächste Spalte dran.

Schritt 3: Danach schneidet ihr weitere Kombinationsstreifen über die volle Länge eurer in Schritt 2 aneinandergenähten Spalten zu. Diese neue lange Streifen sind wieder 1“ breit bzw 2,5cm. Diese näht ihr nun zwischen die Spalten und Naht für Naht entsteht euer Kissentop.

Mein Kissentop habe ich auf einem Stück Vlies mithilfe einer roten Ziernaht noch etwas unterfüttert, bevor ich daraus ein Kissen mit Reißverschluss und Flanellrückseite genäht habe.

Das zweite neue Kissen ist aus meinen Hexies entstanden, die ich bereits letztes Jahr genäht habe. Hier könnt ihr meine Hexies noch einmal sehen. Die Hexies habe ich zu Blumen verarbeitet – wer sich fragt, wie man die schön aneinander näht, schaut am Besten mal bei Gesine von Allie & Me vorbei, sie hat es ganz wunderbar erklärt.  Die Hexieblumen habe ich dann mit der Hand auf das sonnengelbe Vichykaro genäht – eine ganz wundervolle Nähaufgabe an ekligen Sommer – und Herbsttagen auf der Couch.

Jetzt überlege ich, ob das Sofa schon genug neue Kissen hat oder ob ich nochmal nachlegen muss. Denn zu wenig Kissen kann man eigentlich nicht haben… Mal sehen, was ich noch an Lieblingsresten im Schrank finde. Vielleicht verstecken sich ja sogar noch ganze Stoffschätze im Schrank? Ich werde berichten…

LIEBLINGSRESTE ODER NEUE STOFFE?

Wie? Euer Resteschrank hat nicht genug Stoff für eure geplanten Projekte??? Dann darf ich euch mitteilen, dass bei Catrin im Shop Webstoffen reduziert sind, wenn das mal nicht verlockend ist. In den Kategorien „Amerikanische Designerstoffe“, „Popeline“, „Satin“, „Leinen“, „Jacquard“, „Dobby“, „Canvas“, „Kinderstoffe“, „Baumwolle Two-Tone“ und „Baumwolle Basics“ gibt es vom 25.9.2017 bis zum 1.10.2017 15% Rabatt.

MITMACHEN

Wir halten euch auf unseren Instagram-Accounts und unseren Blogs auf dem Laufenden – seid herzlich eingeladen, euch mit einer schönen Tasse Tee oder Kakao weiter zuklicken und dranzubleiben:

Wenn ihr selbst mitnäht und euer Zuhause noch gemütlicher macht, dann nutzt gerne #sewsweethome und markiert uns – wir freuen uns über all eure Beiträge!

Habt einen tollen Start in die Woche!

Liebste Grüße Dominique

1 Kommentar zu “Cosy Kissen für den Herbst

  1. Liebe Dominique.

    ganz herzlichen Dank für diesen wundervollen Auftakt und die flotte Anleitung zu einem vom Prinzip her einfachen, aber effektvollen Kissen! Das Hexie-Kissen hat hier seinen Platz gefunden – da können Herbst und Winter gerne kommen!

    Liebe Grüße
    Catrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.