selfishsewing

Feuerwehrjackenupcycling – Juniz & Tablet Case

In letzter Zeit gab es hier viel Kleidung zu sehen – hauptsächlich für mich genäht #selfishsewing halt 😉 
Aber der Schein trügt… ich nähe auch mal für andere und auch andere Dinge 😉 
Manchmal sind dann auch „Aufträge“ bzw. Wünsche von Freunden dazwischen…
Wie die Tasche, die ich euch heute zeigen will…
Entstanden für einen ehemaligen Feuerwehrkameraden aus seiner ausrangierten Feuerwehrjacke.
Er wünschte sich eine Umhängetasche, in die auch mal ein Ordner passt und übergab mir seine alte Jacke.
Die Collegetasche Juniz von ki-ba-doo habe ich mittlerweile schon zweimal genäht (und verschenkt…warum hab ich eigentlich noch keine?!?!?!?) und finde sie ideal als Umhängetasche für die Universität oder als Schultasche.
Gesagt, getan! Ran ans Werk! 
Hier ist das gute Stück! 
Der Vorteil an den Feuerwehrjacken ist die Standfestigkeit – hier muss man nichts verstärken. Und sie sind irre warm (weiß ich aus persönlicher Erfahrung), aber die vielen Schichten rauben einem auch den letzten Nerv wenn man das Material weiterverarbeitet…. (Zwischendrin hab ich echt geflucht… wie gut, dass mein Nähzimmer kein Mikro oder eine versteckte Kamera hat… 
Perfekt! Die Klappe hat die perfekte Größe für das Rückenschild! Somit war die Klappe dann schonmal geklärt! Aber wie stelle ich nun den Rest zusammen? Stundenlang hab ich die Schnittteile hin und her geschoben, hin und herüberlegt und schlussendlich zugeschnitten und alles wieder zusammengepuzzelt

Gefüttert habe ich die Tasche nicht, ich hab das Originalfutter der Jacke Futter sein lassen und die offenen Kanten alle mit Schrägband eingefasst. (Und ja… die eine Seite des Schrägbands mit der Hand angenäht… mühsam und zeitraubend – aber es gefällt mir einfach besser )
Beim Puzzlen und  Schieben habe ich dann eine der großen Klappentaschen als Vortasche auserkoren und sie ebenso wie den Jackenverschluss verarbeitet (hier noch mit Karabinern – die neuen Jacken haben alle einen Panikreißverschluss) 

Der Tragegurt ist ein ausrangierter Sicherheitsgurt aus einem PKW und hält somit eine Menge aus. Für eine gute Verteilung der Traglast habe ich den Gurt komplett bzw. rundherum auf dem Seitenteil angenäht (bei einer der bereits verschenkten Taschen musste ich nachbessern und habe den Gurt so angenäht und war begeistert von dem Ergebnis)
Es ist aber nicht nur bei der Umhängetasche  geblieben… Nachträglich erreichte mich der Wunsch nach einer Ultrabookhülle. Da ich gerade dabei war, gab es also noch ein Tablet Case dazu (passte perfekt von den Maßen, der Schnitt lag hier ausgedruckt für unser Tablet und ich wollte es schon länger mal nähen ;-))

Auch die Hülle ist wieder aus einem Stück der ausrangierten Jacke entstanden – ist also schön stabil und das Ultrabook ist gut geschützt.

Die Schrägbandeinfassung finde ich toll, auch wenn sie an manchen Stellen etwas friemelig war. Aber Übung macht den Meister und auch hier werde ich das Schrägband bei der nächsten auf der zweiten Seite mit der Hand annähen (aber hier war ich einfach zu faul ;-))

Damit starte ich dann mal ins Taschenjahr 2016 😉 Es wird dieses Jahr wohl noch einige weitere Taschen zu sehen geben … Taschen-Sew-Along 2016 von greenfietsen und die neue Taschenspieler-CD …

Macht euch einen schönen Abend!

Liebste Grüße
Dominique

Stoff: ausrangierte Feuerwehrjacke
Schnitt: Tablet Case von liebe dinge und Collegetasche Juniz von ki-ba-doo
verlinkt: After -Work  Sewing

3 Kommentare zu “Feuerwehrjackenupcycling – Juniz & Tablet Case

  1. Wow, das war bestimmt richtig viel Arbeit. Die Tasche ist total toll geworden!

    Viele Grüße, Goldengelchen

    • Huhu! Danke dir 🙂
      Es hielt sich in Grenzen, aber mal eben genäht war sie nicht (12 – 15 std könnten es gewesen sein)… Ich wollte ja auch nichts ruinieren und saß stundenlang bevor ich die Jacke angeschnitten habe…
      Jetzt bin ich irgendwie traurig, dass sie nicht meine ist…
      GLG Dominique

  2. Hey meine gute!Durch die sewalong Gruppe bin ich Grad auf deine Seite gekommen 🙂 und dieser Beitrag fasziniert mich als aktive Feuerwehrfrau ja irgendwie schon!Geniale Arbeit! Glg sanni von Buntgeblubbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*