Jacken-SewAlong Pepernoot Coat

Jacken-Sew-Along – Finale

Diese Woche ist das Finale von Elkes Jacken-Sew-Along und ich kann mit stolz verkünden, ich bin fertig! Zumindest bis auf eine Kleinigkeit, doch dazu gleich mehr.

4 Wochen lang wurde geplant, gemessen, genäht, geflucht, sich beratschlagt und schlussendliche sind bei Elke zahlreiche wunderschöne Jacken verlinkt, die sich alle sehen lassen können. Sindy, Anja und ich haben uns jeweils den Pepernoot Coat von Waffle Patterns vorgenommen Und alle drei sind und werden fantastisch sein, zumindest lassen das die Teaser und Vorschaubilder die ich bereits gesehen habe, erahnen. Aber bevor ich ins Detail gehe, gibt es erst einmal ein Gesamtbild für euch:

jacken-sew-along-kreamino_13

Damit wären wir auch schon an dem Punkt, der mir missfällt und an dem ich nochmal nachbessern werde. Das Steppfutter ist relativ und in Kombination mit dem weichen Tweed ist der von Hand genähte Saum sehr wellig geworden. Habt ihr einen Tipp für mich? Ich würde ihn sonst einfach mit der Maschine steppen…

jacken-sew-along-kreamino_08

 

Nun aber mal zu ein paar Details… Ich habe den Mantel im Oberteil um 5cm verlängert, das Unterteil um 8cm und die Ärmel um 4cm – Affenarme lassen grüßen. Die Verlängerungen sind auch genau richtig. Und auch die Grundgröße 42 passt sehr gut in den Schultern – aber ich habe in der Taille noch ordentlich was rausgenommen, trotz der Anpassung auf 40 im Bereich der Oberweite im Vorwege – ich fühlte mich doch arg wie ein Michelinmännchen…  – somit ist der Mantel eine Mischung aus 38 – 42. So ist das halt und dann freu ich mich immer, dass man selbst nähen kann.

jacken-sew-along3-kreamino_04-jpg

 

Die Aufhängeschlaufe ist im Schnitt nicht vorgesehen, aber wer hängt seinen Mantel denn schon immer auf einen Bügel? Wie gut, dass ich farblich perfekt passendes Schrägband habe… Bordeaux ist ja bekanntlich das neue Schwarz, nicht war?

jacken-sew-along-kreamino_05

 

Die Kapuze hab ich mit Jersey gefüttert, der zufällig neben dem Tweed lag und farblich einfach perfekt passte. Beim Betrachten der Bilder und Schreiben dieses Blogposts fällt mir auf, dass das Bordeauxrot im Schal super zum Bordeauxrot des Mantels passt…

jacken-sew-along-kreamino_06

Trotz anfänglicher Skepsis bezüglich der Reißverschlüsse in den Taschen und Diskussionen mit Sindy zwecks deren Tauglichkeit und Zweckmäßigkeit habe ich sie einfach für die Optik eingenäht – und damit der Autoschlüssel gegen das Herausfallen gesichert ist. Denn die Hände stecke ich da wenig rein – außer jetzt für das Foto. Dieses perfekt passende Armband ist mir in Langenhangen über den Weg gelaufen und ich konnte nicht daran vorbei, ebenso wenig wie am oben bereits erwähnten Schal.

jacken-sew-along-kreamino_07Gefüttert ist mein Mantel mit farblich passendem Steppfutter, das echt warm hält, zumindest bei den derzeitigen 20°C im Spätsommer. Je nach Wettprognose kann es noch etwas dauern, bis ich den Mantel anziehen kann, aber umso besser.

jacken-sew-along-kreamino_10

In der Rückenansicht fällt der abstehende wellige Saum leider ganz besonders auf… Da werde ich nochmal bei… Dadurch, dass das Steppfutter von außen so gut zu erkennen ist, habe ich zuvor sämtliche Nähte im Steppfutter mit groben Stichen in der Wattierung geheftet, damit diese von außen weniger zu sehen sind. Paspeln hab ich keine eingebaut, da war mir irgendwie nicht nach, obwohl das Design des Mantels nahezu dazu einlädt.

jacken-sew-along-kreamino_11Dafür gab es perfekt dazu passende Metallknöpfe, die ich durch Zufall im Kurzwarengeschäft gefunden habe. Und als weiteres Highlight habe ich mir einen Zweiwegereißverschluss in 85cm Länge gegönnt, dann ist genug Bewegungsfreiheit vorhanden.

jacken-sew-along-kreamino_12

Wie ist also mein Fazit zu dem Mantel:
Die Zeit, die man in einen Mantel steckt, ist nicht zu unterschätzen und man lebt in der gesamten Zeit mit der Panik, dass der Mantel nicht passt und absolut nicht aussieht. Aber dank eines kleines Tipps habe ich nach Fertigstellung des Futters den Außenmantel erstmal geheftet und übergezogen um den Blick für das Gesamtbild zu bekommen und siehe da, die Arbeit lohnte sich und motiviert ging es weiter.
Auch den Materialeinsatz sollte man nicht unterschätzen, aber wenn ich mir so überlege, was ein Mantel im Laden kostet… lassen wir das Thema…
Die Herausforderung einen Mantel zu nähen ist somit bewältigt und ich werde mich jetzt erst einmal an weniger aufregenden Projekten vergnügen… so ein paar Hoodies oder so…
Wie im Schnitt angegeben habe ich 3,3m Stoff gekauft, davon habe ich bestimmt noch einen Meter übrig und werde mir aus dem Rest wohl noch eine Dropje Weste von Waffle Patterns nähen, denn auch Futterstoff ist noch da. Die Waffle Patterns Schnitte sind super detailliert erklärt und mit Bildern versehen, sodass die Schnitte mit Näherfahrung gut zu bewältigen ist, wobei ich es immer schwierig finde zu beurteilen, ab wann man einen Schnitt nähen kann. Manchmal muss man sich einfach trauen, oder wie Elke sagt: „Wenn du denkst, du kannst es nicht, näh es trotzdem!“

Und jetzt hole ich mir ein Getränk und schaue mir in alle Ruhe alle fertiggestellten Jacken an! Danach widme ich mich dann nochmal meinem Saum 😉
Habt einen feinen Mittwoch!
Liebste Grüße Dominique


Schnitt: Pepernoot Coat von Waffle Patterns
Stoffe und Material: Tweed und Steppfutter aus einem Stoffgeschäft in Hamburg, Jersey aus dem Stoffbüro,Reißverschlüsse von Obermüller Kurzwaren aus Rendsburg, Knöpfe aus einem lokalen Stoffgeschäft in Rendsburg
verlinkt beim Finale von Elkes Jacken-Sew-AlongMeMadeMittwoch und beim AfterWorkSewing

52 Kommentare zu “Jacken-Sew-Along – Finale

  1. Wow! Was für ein toller Mantel. Dafür kann der Herbst kommen, auch wenn ich aktuellen Temperaturen noch sehr schätze ;-). Farbe und schnitt stehen dir super! Wegen dem Saum habe ich leider keinen Tipp. Bin aber gespannt auf die Lösungen, die vorgeschlagen werden.

    • Danke dir liebste Kathi 🙂 Ich bin auch super zufrieden mit der Wahl von Stoff und Schnitt – passt perfekt zu mir 🙂
      Liebste Grüße Dominique

  2. Wunderschön! Und ja, ein Mantel ist eine Materialschlacht und trotz allem: allein zu verstehen, wie so ein Mantel genäht wird finde ich wahnsinnig spannend! Vielleicht mag ich deshalb auch gerne mal aufwendige Projekte?!
    Auf jeden Fall ist dir ein Sahnestück gelungen! Und für den Saum würde ich erstmal probieren, ob du es mit dämpfen verbessern kannst? Also mit dem Dampfbügeleisen drüber gehen bzw. einem nassen Tuch.
    Liebe Grüße,
    Marina

    • Danke schön, liebe Marina! Das Dampfbügeleisen wird noch einmal zum Einsatz kommen, genau wie eine neue Blindstichnaht 😉 Ich finde das Entstehen von so aufwendigen Kleidungsstücken auch immer wieder faszinierend, auch wenn mich jetzt gerade ein einfaches Shirt bzw. ein Hoodie deutlich mehr reizt.
      Liebste Grüße Dominique

  3. Wahnsinn!!! So einen tollen Mantel hast Du Dir genäht! Ich bin begeistert, genau so würde ich ihn auch anziehen. Du kannst stolz auf Dich sein. Ich würde auf einem Probestück versuchen, wie eine Steppnaht aussieht – also beim Saum. Das ist glaube ich besser. Bin aber auch gespannt, was die anderen Mädels so vorschlagen.
    LG Epilele

    • Daaaaaaaaaaaaanke 🙂 der Saum ist bereits getrennt, hängt sich aus und wird dann gedämpft und mit neuer Naht versehen! ich bin gespannt!
      Liebste Grüße Dominique

  4. Hast Du das Futter am Aussenmantel festgenäht? Für mich sieht es aus, als würde das Futter Zug ausüben. Ich hatte genau das gleiche Problem mit meinem Peppernoot; ich habe auch mit Steppfutter gefüttert.
    Ich würde Futter u. Aussenstoff am Saum trennen. Den Aussensaum gut bügeln und unsichtbar von Hand nähen (weil Dein Aussenstoff so fein ist.).Und dann würde ich testen, ob Du den Futtersaum etwas mehr auslassen und auf dem obeten Rand des Wollsaums befestigen kannst oder ob Du das Futter nur säumst und nicht am Saum mit dem Aussenmantel verbindest. Mein Mantel ist in meinem Blog (Januar 2015) vielleicht hilft Dir das weiter.
    LG Luzie
    P.S. Dein Peppernoot sieht übrigens klasse aus.

    • Liebe Luzie, erst einmal Danke für deine lieben Worte und Tipps. Ja, ich habe tatsächlich beides miteinander mit einer Handnaht verbunden, war aber vermutlich nicht vorsichtig genug und hab mir dadurch das Futter verzogen. Bei dir habe ich gerade fleißig nachgelesen und werde mich mit viel Muse nochmal meinem Saum widmen, im Notfall auch zweigeteilt, aber ich versuche es erstmal oben auf die Außenmantelnaht zu setzen.
      Liebste Grüße Dominique

  5. Ein toller Mantel. Der Stoff hat einen schönen Glanz und mir gefällt gut, dass du keine Papspeln genäht hast. Der Schnitt ist auch do raffiniert genug. LG Carola

  6. Das ist ja ein Traummantel, die Farbe ist so schön und der Schnitt schlicht und trotzdem besonders. Da gehst du perfekt gekleidet durch den Winter. Ich würde auch auf einem Probestück eine Steppnaht probieren, dur wirst das Problem bestimmt lösen.

    Liebe Grüße Astrid

    • Liebe Astrid, ein wahr gewordener Traum ist es 🙂 Danke schön für deine lieben Worte! Ich probiere es noch einmal mit viel Muse mit der Hand und im Notfall muss die Maschine ran.
      GLG Dominique

  7. Auch wenn der Schnitt nicht so meins ist, bewundere ich immer die Perfektion in der Detailarbeit bei so vielen. Auch bei Dir. Ich schaffe es selten, ein Teil ohne Fehler, schiefe Nähte etc. zu nähen, obwohl ich das schon seit fast 30 Jahren tue. Also Hut ab! LG Anke

    • Danke dir, liebe Anke! Und wie gut, dass jede einen eigenen Geschmack hat, denn sonst wäre die Vielfältigkeit nicht mehr vorhanden 😉 Mein Perfektionismus geht leider soweit, dass ich für mein Auge schiefe Nähte wieder auftrenne…
      Liebste Grüße Dominique

  8. Oh was für ein toller Pepernoot Coat. Gefällt mir super und bestärkt mich darin, dass meine Wahl ihn im Rahmen des Wintermantel-Sew-Along zu nähen absolut richtig war.
    Deiner ist wirklich sehr schick geworden.
    Liebe Grüße Dana

    • Danke schön 🙂 Da bin ich aber gespannt auf deinen Pepernoot Coat! Ich wünsche dir viel Freude beim Nähen!
      Liebste Grüße Dominique

  9. Wow, ich bin total begeistert von deinem tollen Mantel. In so vielen Details einfach perfekt. Besonders gut gefällt mir, dass alles so farblich zueinander passt.
    Da hast du dir wirklich ein tolles Werk gezaubert auf das du stolz sein kannst.
    Liebe Grüße
    Martina

    • Liebe Martina! Besten Dank und mein kleiner nerdiger Perfektionist musste befriedigt werden mit kleinen Details 😉
      Liebste Grüße Dominique

  10. Wahnsinn, ganz großes Kompliment an diese Leistung! Steht dir ausgezeichnet und du kannst richtig stolz sein! Bin begeistert von der Farbe, vom Schnitt und deiner Nähkunst!
    Liebe Grüße
    Stephie

  11. Toller Mantel und so ärgerlich mit dem Futter! Nach meiner Erfahrung ist das Problem meist damit behoben, dass das Futter an der Unterkante vom Außenstoff getrennt wird. Dann zuppelt nichts mehr. Ich fand das bei meinem ersten Mantel total schlimm, das Futter trennen zu müssen, weil ich das total unprofessionell fand. Mittlerweile bin ich eines Besseren belehrt, denn ein Blick in Kaufmäntel zeigt, dass das dort auch oft gemacht wird.

    • Liebe Meike, danke für deinen Tipp und die lieben Worte! Ich schau mal, wie ich den Saum bändige und lasse es euch nach dem Erfolg wissen, wie ich ihn in den Griff bekommen habe.
      GLG Dominique

  12. Wie toll alles zusammenpaßt: Oberstoff, Futter, Kapuzeninnenseite. Besonders schön finde ich auch den Tweedstoff. Toller Mantel!!!! LG Angela

    • Danke 🙂 Der Tweed war der Glücksgriff, der von einem zum anderen geführt hat. Der Weg war quasi vorbestimmt.
      Liebste Grüße Dominique

  13. Ann Christin

    Hammer, ist die schön! Der Stoff ist ja richtig toll! Und mit dem Innenfutter…..nicht immer einfach! Vielleicht nochmal auftrennen, glatt aufeinander legen und stecken und nochmal per Hand vom Aussenstoff immer nur durch eine Faserschlinge durch und nur ein paar Punkte fixieren!
    Oder nochmal mit Dampf bügeln? Du machst das schon!
    Richtig richtig toller Parka!
    LG Ann Christin

    • Liebe Ann Christin, schön von dir zu lesen und tausend Dank für deine lieben Worte! Den Saum bändige ich die Tage mit Dämpfen und neuer Naht!
      Liebste Grüße Dominique

  14. Bine - echt Knorke

    !!! Standing ovations !!!
    Die Farbwahl ist mega gelungen, all die kleinen Details die die Farbe unterstreichen – genial!
    Ich verneige mich vor deiner Leistung, so ein Projekt ist was für Profis. Gratuliere zur perfekten Jacke. Der Saum zieht sich vielleicht nach ein paar Mal tragen in die richtige Richtung, oder dämpfen hilft eventuell auch.
    Sonnige Grüße
    Bine

    • Danke dir, liebste Bine ! Ich genieße gerade all die lieben Worte heute und freue mich über jeden einzelnen Kommentar 🙂
      Liebste Grüße Dominique

  15. ein wunderschöner mantel, ganz toll genäht. zum welligen saum hat luzie ja schon alles gesagt, das kriegste auch noch hin.
    und alles so wunderbar passend, die knöpfe sind wirklich hammer.
    lg
    molli

  16. Yvonn'sche - Kreatyvo

    So ein wunderschöner Mantel!! Mein Respekt!! So toll genäht und die Farben ein Traum. Ich bewundere euch immer was ihr für tolle und vor allem anspruchsvolle Teile näht!! Da muss ich noch viel üben!! Viele liebe Grüße, Yvonne

    • Danke dir! Übung macht bekanntlich den Meister und wie Elke so schön sagt: Nur Mut, näh es trotzdem 😉
      Liebe Grüße Dominique

  17. Der Mantel schaut wunderschön aus! Und die Farbe steht dir unglaublich gut 🙂 Den Stoff hätte ich am liebsten auch…
    Ich finde es immer total toll, wenn im Herbst/Winter nicht nur schwarze und graue Mäntel rumlaufen 🙂

    • Dank dir, liebste Beccy! Bordeaux ist schließlich das neue Schwarz und so darf ich als Farbtupfer im Winter unterwegs sein. 😉
      GLG Dominique

  18. Was für eine wunderschöne Farbe mit passenden Reißverschlüssen und Futter. Toll! LG, Nina

    • Danke 🙂 Es musste dann auch tatsächlich alles passen – Perfektionismus und so 😉
      Liebe Grüße Dominique

  19. Großartiger Mantel!
    Tolle Farbe, sehr schöner Schnitt.
    Liebe Grüße, Sandra

  20. Wow, die Jacke sieht großartig aus! Der Schnitt ist schön, die Stoffe sehen toll zusammen aus und das Saumproblem ist sicher fix behoben!
    Viel Freude beim Tragen
    Schöne Grüße Caro

    • Danke schön 🙂 Und das Saumproblem gehe ich die Tage mal an – genug Tipps gab es ja!
      Liebe Grüße Dominique

  21. Liebe Dominique,
    du hast ja nun echt „deine“ Farbe gefunden. Ich finde es insgesamt spannend zu sehen, wie du dich stilmäßig entwickelst.

    Der Mantel hat einen tollen Stoff, auf manchen Fotos wirkt er etwas glänzend oder kommt das nur durch die starke Sonneneinstrahlung? Das mit dem Futter hatten wir ja schon. Ein gelungenes Experiment und als Ingenieurin hat dich bestimmt auch das Zusammensetzen der Teile fasziniert, oder? Obwohl ich dahingehend keine Talente habe, finde ich gerade das bei vielen Schnittteilen spannend: wie aus dem ganzen Klein- und Großteilgedöhns ein richtiges Kleidungsstück wird. Trage deinen Mantel mit Freude und Stolz. So soll es sein. Viel Erfolg noch beim Korrigieren des Futters.
    Liebe Grüße,
    Elke

    P.S. endlich habe ich jemanden gefunden, der die letzten Druckknöpfe an meiner Jacke befestigen kann! Juchuhhh

    • Liebe Elke,
      Dank! Bordeaux ist definitiv MEINE Farbe, nicht zuletzt Catrin zu verdanken, die mir einen dezenten Schubs in diese Richtung gegeben hat. 😉 Und meinen Stil finde ich glaube ich so langsam. Schlicht, Klassisch, manchmal mit etwas Pepp,…
      Der Stoff glänzt in Realität kein Stück, das wirkt tatsachlich nur auf den Bilder durch die unterschiedliche Sonneneinstrahlung so. Das habe ich leider nicht wegbekommen und auf dem Bild von hinten sieht man die verfälschte Farbe leider ganz besonders, aber damit kann ich leben. Und du hast vollkommen Recht, wie aus zweidimensionalen Teilen, dreidimensionale Kleidungsstücke werden ist faszinierend und gerade bei so vielen Teilen ein schöner Anblick.
      Die Saumnaht ist bereits getrennt und der Mantel hängt noch ein wenig auf dem Bügel, bevor ich mich noch einmal hingebungsvoll mit dem Bügeleisen an den Saum wagen werde.

      Ich freu mich, dass du jemanden gefunden hast, der dir die Druckknöpfe anbringt und freue mich auf die Bilder von deinem Mantel!
      Liebste Grüße Dominique

  22. Wunderbar! Ich hoffe den Saum bekommst du noch „geradegebügelt“. Vorschläge hast du ja schon bekommen. Aber auch so ist der Mantel sehr schön. Ich habe den Schnitt auf meinem WintermantelSewAlong Plan.
    LG Malou

    • Liebe Malou, Danke dir für deine lieben Worte! Für den Saum gebe ich mir noch ein paar Tage Zeit und dann werde ich auch mit eben diesem zufrieden sein. Der Mantel ist fantastisch zu nähen und ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nähen deines Wintermantels!
      Liebe Grüße Dominique

  23. Ein absolut großartiger Mantel! Ich nehm den dann in Blau, ok? Und ohne Verlängerungen 🙂
    Ich finde es super, wir farblich alles so gut zusammenpasst – vom Knopf zu den Reißverschlüssen zum Futter…. das find ich oft schwer, da alles in derselben Farbe zu finden…
    Viel Freude mit Deinem Traumstück!
    LG, Steffi

    • Danke schön, liebe Steffi! öhm…ja… den Stoff gab es nur leider nicht in Blau 😉 Bei der Zusammenstellung der Materialien war eine Riesenportion Glück mit ihm Spiel und mein Stoffschnippsel hat mich auch ein paar Tage begleitet bei der Suche nach den Zutaten.
      Liebste Grüße Dominique

  24. Wow, die Jacke ist ja grandios toll! Die Farbe ist erstmal richtig schick und die ganzen Details finde ich klasse. Kann ich mir vorstellen, dass du da ne Menge Arbeit reingesteckt hast, die sich auf jeden Fall gelohnt hat.
    Liebe Grüße, Fredi

    • Danke schön, liebste Fredi! Die Arbeit hat sich gelohnt und man trägt den Mantel ganz anders, als wenn man ihn kauft 😉
      Liebste Grüße Dominique

  25. Wow! Der Mantel sieht echt klasse aus! Das ist schon eine Wahnsinns-Arbeit, die sich auf jeden Fall gelohnt hat!!! Nächstes Jahr nähe ich mir auch ne „richtige“ Winterjacke… 😀 Sag ich jetzt einfach mal so. Dieses Jahr musste die Sweat-Jacke für den Herbst ausreichen 😉
    Liebe Grüße und bis bald!
    Bibi

  26. Wie perfekt alle Materialien aufeinander abgestimmt sind, Deine Liebe zum Detail – superschön. Ah, jetzt lese ich gerade in den Kommentaren, dass Dich ein Stoffschnipsel bei der Auswahl der Materialien begleitet hat! Na, das passt ja. Der Mantel sieht perfekt aus, bis auf den Saum, da gebe ich dir recht, aber toll dass Du ihn (trotz Perfektionismus!) trotzdem gezeigt hast! Ich habe mit Interesse all die guten Tipps in den Kommentaren gelesen, schon spannend. lg, Gabi

  27. Wirklich ein toller Mantel!
    Der ist direkt auf die „Lange-im-Laden-anschmachten-und-dann-aber-selber-nähen“-Liste gewandert. Für dieses Jahr reicht mir ein Jacken-Projekt, aber für Herbst 2017 wäre das die passende Herausforderung! 😉

    Die Farbe steht dir übrigens super gut!
    Und viel Erfolg beim Überarbeiten des Saums 🙂

    Liebe Grüße!

  28. Oh ich liebe Deinen Mantel!!! Ich freue mich immer noch so so sehr für Dich, dass Du so einen coolen Stoff gefunden hast. Die Farbe steht Dir fantastisch. Und dann noch all die schönen Details, die auch noch farblich zusammen passen.

    Ich glaube, das kann man nur selbst nähen. So einen perfekten Mantel kann man nicht kaufen. 🙂

    Mein Mantel ist auch fast fertig. Ich drücke mich noch ein wenig um den Blindstich 😉

    Alles Liebe
    Sindy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.