kibadoo selfishsewing

MaVvinny Sweatjacke

Es wird Herbst, man merkt es deutlich, also wird es Zeit für Pullis und Jacken, die über den Allerwertesten gehen. MaVinny ist genau so eine Jacke. Schön lang, mit hohem Kragen und den gewissen Details.

Der Schnitt lädt durch seine Teilungen, die wunderbar die Silhouette definieren, zum Spielen mit den verschiedenen Stoffmustern ein. Ganz besonders toll finde ich die Variante von Anluuka, aus Streifen und Uni. Meine MAvinny kommt dagegen ganz schlicht in einer Farbfamilie daher- durch den Doubleface Sweat konnte ich beide Seiten verwenden.

Wer keine Lust auf Reißverschlüsse hat, kann die Jacke auch ohne Reißverschluss nähen und als offenen Mantel tragen. Sogar Taschen, eine Kapuze und eine Variante ohne Kragen sind durch die Schnitterweiterung, die es als Freebook gibt, denkbar. Kann frau genug Jacken haben oder darf ich noch eine nähen?

Die Ärmel haben eigentlich eine Teilung in 4 Teile – ich hab aber die unteren beiden Teile als ein Teil zugeschnitten, da ich nicht ganz so viel von der Rückseite an meinen Armen haben wollte 😉

Ansonsten habe ich die Ärmel noch ein Stück verlängert, dabei sind die Ärmel im Original schon seeeeeeeeeeeeeeeeeehr lang   messt lieber nochmal nach.

 

iebste Grüße Dominique

Schnitt: MaVinny von kibadoo, Schnitterweiterung  (wurde mir zum Probenähen zur Verfügung gestellt)

Stoff: von Kathi 

verlinkt bei RUMS

 

 

1 Kommentar zu “MaVvinny Sweatjacke

  1. Den Schnitt kannte ich noch gar nicht. Steht dir super – besonders die Farbkombi gefällt mir gut! Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.