selfishsewing sewmystyle

#sewmystyle – Virginia Leggins

Gestern gab es Rosa bzw. Pinkorange namens Koralle.. Heute gibt es Pfirsichrosa als fesches Beinkleid – genauer gesagt als Virginia Leggins im Rahmen von #sewmystyle im März. Haben wir wirklich schon März??
Do we already have march and are presenting the Virginia Leggins from Megan Nielsen? crazy… but okay… than it’s time for my pink-coloured leggins

Leggins trage ich ja nicht unbedingt, außer zum Schifahren, wenn schon, dann eher Strumpfhosen. Aber ich muss sagen  – ich bin begeistert! Am meisten davon, dass ich das Stück, um welches ich die Leggins verlängert habe, wieder abschneiden konnte.  DAS ist mir noch NIE passiert! Bei meiner Jeanslänge von 36“ ist das echt ungewöhnlich.

I’m normally not the person who is wearing leggins in her daily wardrobe – just for skiing and then it’s made of functional knit – but this leggins changed my mind. First of all – this is the first pattern where I removed the complete length I added before. This is really not normal for my 36“ long legs 😉

Bei der Farbwahl war ich dann zurecht auf Hilfe von Sindy und Lara sowie Annemarie angewiesen. Wenn man schon keine Leggins trägt, wie soll man sich dann für eine Farbe entscheiden??? Wirklich einfach habe ich es ihnen auch nicht gemacht – aber schlussendlich habe ich mich mit überzeugenden Argumenten für dieses genialen Jersey entschieden und liebe meine Leggins schon nach nur einer Woche.

Second issue while thinking about this pattern was the right choice for the fabric. But with help from Lara and Sindy I finally made my decision (I guess it took at least 30 minutes…) and I love this leggins made of this beautiful knit.

Nach der Stoffwahl ging es auch schon um das Outfit… wie kombiniere ich Leggins außer zum Schifahren, wofür diese Leggins echt zu schade sind. Zuerst kam mir ein Jeansrock in den Sinn – dumm nur, dass der nicht mehr passt… Dann viel mir meine Jeansshorts in die Hände und das dunkelrote Shirt  – perfekt mit den Boots und der brasilianischen Kette. So im Nachhinein stelle ich mir auch meinen Wedgwoodrock sehr gut zur Leggins vor oder auch meine dunkelrote Else. Das Jahr hat ja noch genug Tage.

The outfit question was finalising the journey of the leggins: Jeansshorts, a dark red shirt, boots and a brasilian necklace  – that’s it. The longer I thought the more outfit ideas were popping up – I need to try some more – with this dark red dress or the Wedgwood Skirt.

Schlussendlich wird es nicht die letzte Leggins bleiben und ich denke es wird noch eine in türkis-orange einziehen, denn diese Farbe gibt es auch bei 1000Stoff. Oder eine in dunkelblau, wie sie uns heute Sindy zeigt? Oder aus Vintagejersey, wie die von Lara?

Finally: The pattern is great and I will sew it again. Maybe from the same knit which Sindy is showing us? Or the vintageknit from Lara?

Liebste Grüße Dominique

Stoff: Baumwolljersey mit Sprenkeln von 1000Stoff (wurde mir liebenswerter Weise von Lara zur Verfügung gestellt)

Schnitt: Virginia Leggins von Megan Nielsen Pattern (Größe M und nicht verlängert)

verlinkt bei Handmade on Tuesday, Creadienstag

3 Kommentare zu “#sewmystyle – Virginia Leggins

  1. Super Style! Die Farbe der Leggins wäre jetzt nicht meine erste Wahl, aber deine Kombination mit der Jeansshorts und dem dunkelroten Shirt passt wirklich sehr gut zusammen!
    Melierte Stoffe mag ich ja eigentlich auch sehr.
    LG Jane

  2. Ich finde die Farbe super!! Vor allem in Kombination mit der Jeans. Und wenn man so lange Beine hat. Perfekt! Könnte fast auch zu 12coloursofhandmade…. im März passen, oder?
    Liebe Grüße, Lara

  3. Mensch, die sieht ja klasse aus. Ich trage Leggins eigentlich nur zum Joggen oder selten auch als lange Unterhose im Winter, denn unter Röcken und Kleidern kommen bei mir Strumpfhosen zum Einsatz, weil ich da nicht aufpassen muss, dass die Beine nicht nach oben rutschen 😉

    Einen Jeansrock habe ich gestern genäht, aber dein Shorts passt auch bestens zur Leggins! Auf weitere Modelle bin ich echt schon gespannt.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.