menswear Stoffbüro

Streifenliebe – Mr. Polo

Es wurde mal wieder Zeit, für etwas mens wear und da der Mann auf Poloshirts steht und das
:: stoffbüro :: auch noch mit so feinen Streifen um die Ecke kam, wurde es ein Poloshirt  – quasi selbstbestimmt.

Die Ringel in Taupe – weiß habe ich mit meerblau abgesetzt und die Knopfwahl hat der Mann übernommen und mutig griff er zum Orange. Meiner Ansicht nach eine sehr gute Wahl!

Für den Kragen und die Ärmelbündchen habe ich Bündchenware verwendet und lediglich die Knopfleiste und den Kragenstand aus Jersey genäht. Im Schnitt sind Kragen und Kragenstand eigentlich ein Teil, aber ich hab es für meine Zwecke geteilt und finde das Ergebnis sehr gelungen. Beide Teile sind mit G785 verstärkt, welches ich sehr gerne für Wirkware verwende, da es den Stoff stabilisiert aber gleichzeitig elastisch und nicht bretthart werden lässt.

Verbesserungswürdig ist tatsächlich der Schlitz an der Knopleiste – hier musste ich zweimal nachbessern, weil ich beim Aufschneiden des Schlitzes doch tatsächlich die Naht erwischt habe. Und auch die Jerseyknopflöcher sind kein Meisterwerk – irgendwie war ich zu ungeduldig  – aber hey, es sieht keiner außer mir und das Shirt wird viel getragen 😉

Ob ich noch mal ein Poloshirt nähe? Ja, ich denke schon, zum Beispiel die Langarmvariante  – vielleicht sogar aus einem Sommersweat? Aber als nächstes bekommt der Mann erst einmal etwas anderes. Was genau, das wird sich noch zeigen 🙂 Erst einmal dürft ihr Donnerstag wieder kommen und etwas gewinnen, wenn ihr wollt.

Habt einen feinen Tag!

Liebste Grüße Dominique

Stoff: Jersey Streifenliebe in Taupe / weiß aus dem :: stoffbüro :: (wurde mir zur Verfügung gestellt

Schnitt: Monsieur Polo von farbenmix

verlinkt bei creadienstag, handmade on tuesday

 

1 Kommentar zu “Streifenliebe – Mr. Polo

  1. Ein wirklich tolles T-Shirt! An Polokragen + Knopflöcher habe ich mich leider noch nie dran getraut. Vielleicht sollte ich mir das mal vornehmen…:D
    Mein Freund trägt, zu meinem Glück, keine Polo Shirts.

    Liebe Grüße Maira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.