selfishsewing

The Sewing Oscars 2018

Frohes neues Jahr euch allen! Bevor wir in das neue Nähjahr starten zunächst einmal
Vorhang auf für die Sewing Oscars 2017, die wie letztes Jahr wieder von Nina

Die Rückblick LinkParty

Bester Hauptdarsteller ist meine Hampton Jean Jacket. Das Nähen und anschließende Tragen der Jacke war und ist ein reines Vergnügen. Eigentlich fällt sie mit der Tatsache, dass ich sie ziemlich oft getragen habe in diesem Jahr, schon fast in die Rolle des besten Nebendarstellers, weil sie einfach immer passt.

Beste Nebendarsteller sind gleich 3. Meine Gänsebetula, mein Briar Tee und meine Jeansshorts. Alle drei haben keine lange Verweildauer im Kleiderschrank.

Beste Regie führte Kennis bei dem Nähen meiner beiden Marbella Kleider. Insbesondere das zweite Marbella Dress sitzt einfach perfekt, was neben den sehr guten Erklärugen nicht zuletzt auch an dem „Probekleid“ lag. So perfekt ist mir tatsächlich noch kein anders Kleid gelungen. 

Bester Schnitt ist für mich in diesem Jahr das Fringe Dress von Chalk & Notch. Sowohl das rote, als auch das geblümte Kleid trage ich sehr sehr gerne. Hier liegt schon Stoff parat für eine Tunikavariante und meine Probetunika will ich euch eigentlich auch nochmal zeigen.


Das beste Drehbuch hat mich zu meinem ganz persönlichen Friesennerz gebracht. Die Lonetreejacke mit HongKong-Versäuberung der Nahtzugaben hat nicht nur bei mir großen Anklang gefunden, sondern auch bei euch.

Der Ehrenoscar geht ohne Diskussionen an das Poloshirt, welches ich für den Mann im Hause genäht habe. Das Shirt wird wirklich oft getragen und ich freu mich ganz besonders über die Wahl der Knöpfe.


Bei der Wahl der besten Kamera tue ich mich ein wenig schwer – es gab einfach viele schöne Bilder in 2017. Aber diese Bilder von meinem simplen Blackwood-Cardigan sind irgendwie magisch. An dieser Stelle ein herzlichen Dankeschön an all meine diesjährigen Fotografen: Den Mann im Hause, Gesine, Sindy, Fleurine, Änni, Dagmar und allen anderen Fotografen  – ohne euch würden nur Bilder mit Selbstauslöser auf em Blog landen.

In meinem Tutorial zum Verbreiten / Verschmälern von Schultern führt euch als bester Dokumentarfilm durch die notwendigen Schritte.


Meine derzeitige Goldene Himbeere (Anti Oscar) ist meine Zamora Bluse, bei der ich mich eindeutig mit den Schultern verkalkuliert habe. Das lässt sich aber Gott sei dank noch Beheben – aufgetrennt habe ich schon, im neuen Jahr wird dann genäht.

Ich freu mich auf 2018 und alle dort entstehenden Werke – ein paar Pläne gibt es ja schon  – aber dazu dann die Tage mehr 🙂 Genießt erstmal den ersten Tag des Jahres!

Liebste Grüße Dominique

2 Kommentare zu “The Sewing Oscars 2018

  1. Wow du begeistert schon wie letztes Jahr mit einer tollen Auswahl! Ich bin ja immer wieder fasziniert wieviel aufwändige Teile du in einem Jahr produzierst! Mir ist es ein Rätsel wie du diese Quote aufrecht erhältst und dann auch noch mit so viel Sorgfalt und Liebe zum Detail! Ich bin gespannt was wir im neuen Jahr von dir sehen und wünsche dir ein ganz frohes neues Jahr!
    Viele liebe Grüße, Nina

  2. Tja, heute Abend hatte ich mal so richtig Lust und Muse in Ruhe alle möglichen Blogs zu lesen. Irgendwie bin ich dann vom Jahresrückblick von Nina auf deinen gestoßen. Toll geschrieben, tolle Bilder, tolle Teile, aber dann kaum Kommentare………..was da los? Ich finde es so schade, gerade ihr Näherinnen die so tolle Ideen umsetzt habt es verdient nicht nur ein Klick bei Insta und Co zu bekommen, sondern auch ein paar Wörtchen zur Arbeit. Also ich mag deinen Stil sehr gerne und ich werde mich auch weiterhin bemühen regelmäßig im Blog vorbei zu schauen. Das ist mein Jahresrückblick für dich und so mache tolle Näherinnen.
    Mach weiter so.
    Liebe Grüße
    Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.