selfishsewing

Vienna Top

In meinem Schrank mangelt es derzeit an Tops und an Sommerblusen – überhaupt ist die Sommergarderobe noch nicht komplett und nicht ich. Das was im Schrank ist, ist okay, aber nicht mehr so das Wahre. Am Liebsten trage ich derzeit elegantere Tops und Oberteile, die das gewisse Etwas haben, wie zum Beispiel das Pony Tank von Chalk& Notch. Aber auch das Vienna Top von Itch to Stitch fällt in diese Kategorie.

Das Top ist sowohl für Webware als auch Wirkware (sprich Jersey) konzipiert und kann sogar im Materialmix genäht werden. Angela von My Sewing Dreams hat das Top für uns ins Deutsche übersetzt, ebenso wie schon den Paro Cardigan. Das Potential des Schnittes ist auch hier wieder deutlich größer als das Titelbild des Schnittes vermuten lässt.

Für mein Vienna-Top hab ich mich für einen leichten Blusenstoff entschieden, der irgendwann irgendwie mal bei mir gelandet ist. Die Menge des Stoffes war dann sogar so groß, dass sogar Sindy Mein gewisses Etwas ihr Top aus dem gleichen Stoff nähen konnte.

Man kann sich beim Nähen entscheiden, ob man die Frontblende nach innen oder nach außen legt. Ich habe mich für die Variante nach außen entschieden, da mein Stoff von beiden Seiten identisch ist. Bei einem Stoff, der keine schöne linke Seite hat, würde ich die Blende eher nach innen legen.

Ich hab natürlich wieder was geändert:

  • Die Länge des Tops hat 4 cm mehr bekommen
  • die vorgesehen Bindebänder habe ich weggelassen – die hätten mich nur gestört
  • die Armausschnitte habe ich mit Schrägband eingefasst  – das vorgeschlagene „einfach umklappen“ hat mir irgendwie nicht gefallen

Tatsächlich ist damit ein Zwillingstop zu Sindys Top entstanden, was aber wie ich finde, bei uns beiden jeweils ganz anders wirkt.

Liebste Grüße und Ahoi Dominique

Stoff: Fundus
Schnitt: Vienna Top übersetzt von My sewing dreams

1 Kommentar zu “Vienna Top

  1. Das sieht mal wieder spitze aus… Und jetzz, wo du es sagst, fällt auch mit auf, das mein Kleiderschrank zwar ausreichend T-Shirts beinhaltet, aber ich mich doch gerade eher nach weiblicheren Teilen wie Blusen und Kleidern sehne. Schade, dass ich erstens nicht gut nähen kann und zweitens absolut keine Zeit habe, da die Klausurenphase ansteht.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.