Buchrezension kids' stuff

Bücherwoche: Nähen mit Jersey – Designer Edition

WERBUNG - Rezensionsexemplar aus dem Frech-Verlag

Heute zeige ich euch das Buch “Nähen mit Jersey – Designer Edition” von den vier Swafing Designern

  • Sandra Prüßmeier bzw. Lila Lotta
  • Andrea Müller bzw. jolijou
  • Anke Müller bzw. Cherry Picking
  • Pauline Dohmen bzw. klimperklein

Bei Kathi geht es heute um Baby Schühchen und Baby Geschenke – ich bin sehr gespannt.

Wer das Buch hat, der hat vielleicht schon meinen Namen unter den Probenähern entdeckt. Ich durfte einen Teil der Schnitte von Sandra Probe nähen. Zu der Zeit war die kreamini noch im Babybauch, aber unser Neffe war gerade in der richtigen Größe angelangt. Trotzdem versuche ich das Buch so objektiv wie möglich vorzustellen.

Worum geht es in diesem Buch?

Dieses Buch enthält Kindermode-Kollektionen von Größe 50 bis 134 von 4 verschiedenen Designern.

Welche das sind, habe ich oben bereits erwähnt. Jeder Stoff- bzw. Schnitt-Designer hat ein eigenes Kapitel kreiert mit eigenem Thema und eigenen von Swafing produzierten Stoffen. Alle Kapitel enthalten Schnitte für Mädchen als auch Jungen, bzw. manche Schnitte sind Unisex.
Das Buch enthält im Gegensatz zu vielen anderen Nähbüchern KEINEN Grundlagenteil. Nähanfänger sollten daher für Grundlagen auf ein anderes Buch zurückgreifen, hier bieten sich zum Beispiel die anderen Bücher von Pauline Dohmen an (babyleicht* oder kinderleicht*). Die Anleitungen zu den Schnitten sind wie bei klimperklein-Büchern üblich Textanleitungen. Im hinteren Teil des Buches findet man ein Verzeichnis der Abkürzungen und ein Nählexikon.

Was ist das Besondere am Buch?

Das besondere an dem Buch sind die  vier unterschiedlichen kompletten Kindermode-Kollektionen aus Jersey, die allesamt eine eigene Handschrift tragen. So findet man die rockigen Schnitte von klimperklein, neben den Boho-inspirierten Schnitten von Cherry Picking, den Hipsterschnitten von jolijou und der Sweet Baby Kollektion von Lila Lotta. Passend zu dem Buch gibt es im Handel eigens für das Buch gestaltete Stoffe.

Übersicht über die enthaltenen Schnitte

In 4 verschiedenen Kapiteln werden 4 verschiedene Kindermode-Kollektionen vorgestellt. Dabei sind nicht in allen Kapiteln alle Größen enthalten. Nur das Kapitel “Sweet Baby” enthält Schnitte für Babys in Größen 50-92. Alle anderen Kapitel enthalten Größen ab 98 bis 134. Die süße Jacke mit Hasenohren aus dem “Sweet Baby” Kapitel kann also nicht in Größe 110 genäht werden. Dafür gibt es kein rockiges Jerseyhemd in Größe 68.

Etwas Wissen am Rande: Befasst man sich mit der Schnitttechnik ist das ganz einfach erklärt: Bei Babys werden andere Mehrweiten und Proportionen betrachtet als bei Kleinkindern.

Was ich schon aus dem Buch genäht habe oder unbedingt zeitnah nähen will

Aus dem Buch habe ich schon ein paar Schnitte aus dem Babykapitel genäht. Dazu gehört die Babylatzhose (für meinen Neffen allerdings ohne Rüsche und ohne Gummizug am Bein), die Babyjacke (aber ohne Ohren) und den Spielanzug. Tragefotos habe ich aber keine für euch – denn das damalige Größenmodell passt mittlerweile nicht mehr in Größe 74 und kreamini ist noch nicht hineingewachsen.

Aber ein flatlay der Babyjacke tut es auch.  Die Jacke wird mit Belegen gearbeitet und enthält im Vorderteil eigentlich eine Rüsche (für Mädchen – für Jungs würde ich hier eine Paspel einnähen). Die Rüsche hab ich komplett weggelassen und das Vorderteil aus einem Stück genäht. Die Kapuze ist ebenfalls unter den Tisch gefallen, die hätte ich nicht mehr aus meinem Reststück Sweat herausbekommen. Ich freu mich schon drauf, die Kleine in der Jacke zu sehen. Dazu werde ich ihr wohl noch das Kleidchen nähen.

Und etwas später dann diese coole Strickjacke. Aber das dauert hoffentlich noch etwas.



Größen, Maße und Schnittbogen

Wie bereits erwähnt sind die Größe 50 bis 134 abgebildet, allerdings in 2 verschiedenen Abstufungen: 50-92 und 98-134. Eine Maßtabelle mit Körpermaßen ist enthalten, damit die Kleidungsstücke dann auch richtig passen.

Die Schnittmusterbögen befinden sich in der hinteren Klappe in einem Einsteckfach. Die Schnittteile sind mit unterschiedlichen Farben auf den Bögen abgedruckt. An manchen Stellen überlagern sich recht viele Linien, aber mit einem nicht zu dicken Schnittmusterpapier lässt sich das abpausen. Für Kindergrößen nutze ich ja häufig Backpapier oder sogar Butterbrotpapier. Wer nicht abpausen mag, der kann sich im Online-Shop vom Frechverlag gegen einen Unkostenbeitrag die Schnittmuster als pdf herunterladen, ausdrucken und kleben. Die Schnitte enthalten alle keine Nahtzugaben – aber in den Anleitungen sind Empfehlungen gegeben.

Fazit

Sicherlich lässt sich darüber streiten, ob man noch ein Buch mit Shirtschnitten, Hosenschnitten etc. benötigt. Aber darum geht es bei Nähbüchern und unserem Hobby Nähen ja nicht. Vielmehr geht es um das Umsetzen von Ideen auf die eigene Art und Weise. Die Designer haben es geschafft, das jede Kollektion eine ganz eigene Handschrift trägt und so alle Geschmäcker getroffen werden. Auch wenn das Buch den drölfzigsten Shirtschnitt enthält, sind auch einzigartige Schnitte darin zu finden. Für Nähanfänger, die auf einen Grundlagenteil angewiesen sind eignet sich das Buch alleine nicht, da bietet es sich nur in Kombination mit anderen Büchern an.

Nochmal alle Fakten zusammengefasst:

Buch: Nähen mit Jersey: Designer Edition*

Herausgeber: frechverlag
Erscheinung: 2018
Autorin: Sandra Prüßmeier, Pauline Dohmen, Anke Müller, Andrea Müller
Buchlänge: 128 Seiten plus Schnittbögen
ISBN: 978 – 3 – 7224 – 8142 – 0


PS: Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

1 Kommentar zu “Bücherwoche: Nähen mit Jersey – Designer Edition

  1. Pingback: Buchwoche mit Kreamino | Tag 2 | Baby-Geschenke und Baby-Schühchen nähen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.