selfishsewing

Jasper oder über das Stoffleben

Warum lagern manche Stoffe so lange bevor sie vernäht werden? Und warum gibt es wiederum Stoffe, die noch nicht einmal den Stoffschrank oder das Regal von innen sehen und direkt nach dem Waschgang verarbeitet werden? Kennt ihr dieses Phänomen auch? Habt ihr auch solche Stoffe?  jasper_kreamino_02

Bei mir gibt es solche Stoffe auf jeden Fall – Stoffe, die ich gekauft habe, weil ich sie schön fand und ich damit kein bestimmtes Projekt verbunden habe. Aber es gibt auch Stoffe, die ich für ein Projekt gekauft habe, welches in den Hintergrund geraten ist oder bei denen der Stoff kurzfristig ersetzt worden ist. Und es gibt Stoffe, die ich für ein ganz bestimmtes Projekt gekauft habe und die tatsächlich unverzüglich in eben jenem verarbeitet wurden.

jasper_kreamino_03

Verbindet man tatsächlich so viele Emotionen mit Stoff? So viele, dass man ihn wie Briefmarken sammeln kann und auf das eine perfekte Projekt wartet? Der Club der anonymen Stoffsüchtigen hat zahlreiche Mitglieder und das Phänomen des Stoff sammeln weit verbreitet. Demnach muss es also so sein.

Der heutige Stoff ist ein Tauschstoff, den mir die liebe Vivien gegen meine Prototypen-Twiggy-Else getauscht hat. Der Stoff war kaum hier, da wurde er auch schon zum Japser Sweater. Manchmal kann es also auch schnell gehen.

Habt eine schöne Restwoche!

Liebste Grüße Dominique

Schnitt: Jasper Sweater von Paprica Patterns
Schnitt: goldglitzerner Sweat von Lillestoff, brauner Sweatjersey von Jippel
verlinkt bei: RUMS

 

 

8 Kommentare zu “Jasper oder über das Stoffleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.