Blogtour selfishsewing

Rocking Retro – Bonnie & Buttermilk Tour

Retrodesign und ich … das sind zwei nicht ganz so alltäglich aufeinandertreffende Parteien. Man könnte sogar meinen, dass ich so überhaupt nicht der Retrotyp bin. Mal abgesehen von meiner Liebe zu Holzklotzen, die durchaus als Retro zu bezeichnen sind. Und trotzdem habe ich diesen Stoff vernäht und hab riesige Freude beim Vernähen und beim bisherigen Tragen gehabt. Komisch, oder nicht? Vielleicht ist es ja einfach eine Liebe auf den x.-ten Blick (für x setze bitte eine beliebige Zahl größer 10 ein).

Ich hätte es mir ja einfach machen und das Retrostöffchen als  Kombipartner vernähen können, aber so leicht wollte ich es dann doch nicht haben und habe mich für ein Jerseykleid im Sixties-Look entschieden. Der große weite Kragen hatte es mir in dem Nähbuch “Nähen macht glücklich” schon länger angetan. Überhaupt sind die Schnittmuster aus dem Buch ziemlich cool und allesamt Retro.

Was hat es eigentlich in meinem Bücherregal verloren? Hab ich etwa doch eine versteckte Retroliebe, die es nur zu entdecken galt? Das Eis wird dünner, auf dem ich mich gerade bewege… lange kann ich mich nicht mehr rausreden…

Die Schlinge wird enger um meinen Hals, wenn ich jetzt auch noch beichte, dass ich eine geheime Liebe zu Mustern meiner Kindheit hege (Äpfel, Eisenbahnen, Herzen,… ) und auch schon häufiger ein verliebtes Auge auf die Designs des Berliner Labels Bonnie & Buttermilk geworfen habe. Die Designs haben etwas eigenes, etwas besonderes und gleichzeitig etwas einfaches, was mich fasziniert. Bislang ist es aber nie zu einem Kleidungsstück aus der Feder von Eike und Kathinka gekommen – erstens weil ich mich wirklich schwer entscheiden kann bei Kleidungsstücken und zweitens weil ich mir immer total unsicher bezüglich der Größe bin, wenn es um online-Käufe geht – mein Körper ist da leider nicht so normgerecht.

Ich würde wahrscheinlich auch noch immer kein Design aus dem Hause Bonnie & Buttermilk tragen, wenn sie nicht seit Neuestem auch Stoffe drucken und an uns Endverbraucher-Näherinnen verkaufen würden. Dazu gehören unter anderem bedruckte Baumwolljerseys und leichte bis mittelschwere Canvas. Alle Motive kennt man bereits aus der “ready-to-wear”-Kollektion des Berliner Labels.

Das Kleid ist super fix genäht, es sind ja auch nur 6 Teile, und der Baumwolljersey ließ sich dabei sehr gut verarbeiten. Dabei ist der Jersey nicht zu schwer oder zu flatterig, sondern ist für ein solches Kleid sehr gut geeignet. Bei der Größe des Schnittes habe ich mich an der im Buch enthaltenen Maßtabelle orientiert und eine S zugeschnitten.  Die Größe sitzt auch wie angegossen und ich bin begeistert von der Schulterbreite in dem Schnitt. Ich muss da wohl noch ein paar mehr Teile aus dem Buch herauskopieren…. 

So ein Kleid ist ja nichts ohne passende Tasche und so durfte ich aus einem weiteren Design noch ein Täschchen nähen. Das Taschenschnittmuster als solches ist simpel und besticht durch die geschwungene Form, jedoch frisst natürlich das Im-Muster-mit-System-Zuschneiden eine Menge Stoff. Aber mal ehrlich: Dieses Muster darf einfach nicht zerstört werden und muss symmetrisch platziert werden.

Die Lederhenkel sind mit der Hand angenäht – ich liebe ja solche feinen Abschlüsse von Nähprojekten. Dieses besinnliche #slowsewing ist einfach was feines.

Wenn Bettina  von Stahlarbeit eine Blog Tour schmeißt , dann macht sie es rund und organisiert uns bzw. euch ein Gewinnspiel. Dabei können 5 von euch 1m feinsten Stoff aus dem Hause Bonnie & Buttermilk gewinnen. Dafür klickt ihr nur auf den Rafflecopter, hinterlasst Namen und Mailadresse und schon seit ihr dabei. Zum Schluss losen wir aus allen Teilnehmern aus. Eure Daten werden dabei im Anschluss nicht weiter verwendet. Für das Gewinnspiel solltet ihr 18 Jahre alt sein.

a Rafflecopter giveaway

Schaut unbedingt bei den anderen Teilnehmerinnen der Blog Tour vorbei:

Bonnie & Buttermilk Blog Tour

Tuesday, January 23rd
Barbara – WalliBa / Fleurine – Sew Mariefleur / Mijke – Sew It Curly

Wednesday, January 24th
Dominique – kreamino / Olu – Needle and Ted

Thursday, January 25th
Dagmar – Mimi naeht / Maarika – Liivi & Liivi / Melanie – FeeFee

Friday, January 26th
Bettina – Stahlarbeit / Eveline – Frölein Tilia / Jenny – Kayhuderfjaeril

Wir sehen uns dann wieder morgen 🙂

Liebste Grüße Dominique

 

Stoff: Baumwolljersey APPLE LOVE orange rot von Bonnie & Buttermilk

Schnitt: Kleid: Swinging Sixties Minidress aus dem Nähbuch “Nähen macht glücklich”
Tasche: Lola Domed Handbag von Swoonpatterns

verlinkt beim AWS

16 Kommentare zu “Rocking Retro – Bonnie & Buttermilk Tour

  1. Das Kleid ist der Knaller und steht dir ganz hervorragend. Du solltest tatsächlich öfter in “retro” gehen, es passt super zu dir, finde ich. Und die Tasche macht die ganze Sache dann richtig rund, ein echt schönes, leuchtendes Outfit und ein toller Frühlingsbote nach so einem grauen Januartag. Fehlt nur noch das passende Wetter, um das Kleid schnatterfrei draußen anzuziehen.

    Begeisterte Grüße

  2. Wow. Das ist wirklich mal was ganz anderes. Aber ich find es steht dir richtig gut. Mutig, aber cool. Und fie Bilder sind der Knaller

  3. Oh mein Gott! Ist diese Zusammenstellung EIN TRAUM! Ich liebe Dein Kleid, die Tasche dazu.. einfach wundervoll! Wahnsinn! Ich schleiche immer um die Designs und Stoffe von Bonnie & Buttermilk herum, habe mir auch schonmal einen Pulli gegönnt, da ich total auf deren Style stehe. Ein Gewinn wäre natürlich der Hammer.

  4. Wow, du siehst so anders aus. Musste 3x gucken wer das denn ist 🙂 Richtig toll. Die Farbe und das Design steht dir sehr sehr gut. Das Kleid sitzt perfekt, wie ich finde und die Tasche, ich bin verliebt.
    Wirklich toll.
    Liebste Grüße, Andrea

  5. Total klasse! Ich bin begeistert. Kleid und Tasche passen einfach genial zusammen und vor allem auch zu dir! Kannst du ruhig öfter tragen!!! Ich finde übrigens auch die Schnittwahl sehr sehr gut!

    Liebe Grüße,
    Katja

  6. Ani Lorak

    Ich bin auch ganz begeistert. Es passt alles zusammen und am besten auch noch zu Dir! Gefällt mir gut. Die Tasche ist das perfekte I-Tüpfelchen. Toll! Ja – manchmal hilft das Verlassen der Komfortzone.
    Viele Grüße

    Karolina

  7. Dein Outfit ist einfach nur megagenial! Ich bin total begeistert. LG Diana

  8. Sabine / Barba Rix

    Liebe Dominique
    Ich habe es auf Insta bereits geschrieben… das Kleid ist wahnsinnig schön! Und es steht Dir unglaublich gut. Auch super mit der Tasche natürlich. Ganz grosses Kompliment!
    Liebe Grüsse, Sabine

  9. So anders, aber so gut! Steht Dir super, das Kleid!
    Wobei ich ja fast noch ein klitzekleines bisschen mehr in die Tasche verliebt bin!
    Und den Begriff #slowsewing

    Ganz liebe Grüße in den hohen Norden,
    Katja

  10. Liebe Dominique, ich habe viel Spass dabei, dir quasi bei der Stilfindung zuzusehen. Nicht, dass du vorher keine Stil gehabt hättest, aber es ist so eindrücklich, quasi von Post zu Post mitzuerleben, wie du dich neu definierst. Die Farben hätten wir jetzt glaube ich, aber in Sachen Schnittwahl und grundsätzliche Richtung sehe ich noch einen kleine Ruck in Richtung verspielter, experimenteller vor mir. Dieses Kleid macht klar den Anfang. Es ist eines der schönsten Werke von dir, die ich bisher sehen durfte. Vielleicht oder gerade weil es so anders ist. Du hast diese Wahnsinnsbeine, die man braucht, um so ein Hängerchen zu rocken. Über die Tasche müssen wir gar nicht reden, die ist zum Niederknien schön. Brava! Ich bin so happy, dass du den Sprung ins Vintage-Wasser gewagt hast.

  11. Pingback: Bonnie & Buttermilk Blogtour – WalliBa

  12. You are absolutely rocking that dress. It’s a head turner.

  13. Knaller! Ich finds großartig, bitte trag das Kleid! Mir geht´s wie dir mit den Bonnie & Buttermilk Designs und wenn ich keinen Stoff gewinne, muss ich über kurz oder lang wohl welchen kaufen…

  14. Boah liebe Domi – du siehst absolut fantastisch aus in diesem Megakleid! <3
    Alles Liebe
    Anna

  15. Pingback: Bonnie and Buttermilk Blog Tour - Frölein Tilia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.