1000stoff selfishsewing

Elisabeth die Zweite

Heute habe ich für euch ein Kleid im Gepäck, welches ich schon vor Weihnachten genäht habe, aber euch noch gar nicht gezeigt habe – Elisabeth von Konfetti Patterns.

Elisabeth hat einen ganz wundervollen Ausschnitt, der ist ja gerade modern und macht ein wundervolles Dekolleté, vorausgesetzt es ist nicht von Babyfingernägeln zerkratzt.

Der hoch angesetzt Rock mit der Blende über der Kräuselung macht das Kleid super festlich und schick. Das wichtigste ist aber – das Kleid hat Taschen. Taschen sind ultrawichtig, denn schließlich müssen die Hände irgendwohin.

Für den Saumabschluss habe ich ganz faul elastisches Bügelband (Stretchfix) verwendet, weil ich keine Muße für eine Handnaht hatte. Aber die werde ich sicherlich noch einmal nachholen. Das Bügelband tut zwar seinen Dienst und hält den Saum akkurat an Ort und Stelle aber das Kleid fühlt sich so irgendwie ein wenig unvollendet an.

Mit den maritimen Streifen wirkt das Kleid sommerlich und frühlingsfrisch und hat eine ganz andere Wirkung als wenn es aus einem winterlicheren Jacquard genäht worden wäre. okay… vielleicht liegt es auch an den kurzen Ärmeln… Aber für mehr hat der Stoff einfach nicht gereicht.

Gerade fehlt mir der Anlass das Kleid zu tragen, aber der wird schon noch wieder kommen. Aktuell sind es eher Jeans und Pullover die hier ausgeführt werden, aber wie alles im Leben hat alles seine Zeit.

Liebste Grüße Dominique


Schnitt: Elisabeth von konfettipatterns

Stoff: Romanit gestreift und uni von 1000stoff

verlinkt beim AWS

2 Kommentare zu “Elisabeth die Zweite

  1. das kleid sieht fantastisch aus und es steht dir auch hervorragend!
    lg kathrin

  2. Christina

    Ein tolles Kleid und mit den entsprechenden Schuhen doch auch absolut alltagstauglich!
    Grüße Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.