Interior karlotta pink

Kissenschlacht oder auch Kissenparade

Erinnert ihr euch an meinen Wedgwood Rock aus japanischem Stoff? Japanisches Stoffdesign bzw. die Drucke japanischer Stoffe haben es mir irgendwie angetan. Das filigrane dezente Muster ist ganz zauberhaft anzusehen. In unserer recht skandinavischen Einrichtung  – welche ganz wunderbar bewohnt ist und überhaupt nicht nach Katalog aussieht – macht sich ein solches Kissen für eine Kissenschlacht ganz wunderbar. Und so kam es, dass ich mir zur Kissenparade von Karlotta Pink  japanische Libellen gewünscht habe. 

So ein ganz schlichtes einfaches Libellenkissen sollte es dann doch nicht werden und so applizierte ich eine Libelle aus einem Rest Double Gauze, der perfekt in den Farben passt. Applizieren ist nicht meine Lieblingsdisziplin beim Nähen, aber hin und wieder ist das ganz fein und ich konnte mal wieder einen für mich neuen Stich auf der Nähmaschine ausprobieren. Applizieren an sich ist dann doch jedes Mal eine kleine Meditationsübung und eine innere Gelassenheit entsteht.  Kennt ihr das?

Der Verschluss des Kissens ist sichtbar an der oberen Kante des  Kissens. Sichtbare Knopfleisten habe ich schon öfter eingesetzt bei meinen Kissen und ich freu mich jedes Mal über den Anblick schöner Knöpfe. Knöpfe sind manchmal auch einfach zu schön, sodass die Knopfsammlung weiter wächst.

Und weil Knöpfe so toll sind, suche ich mir jetzt ein Projekt mit ganz vielen Knöpfen – ich hab da auch schon eins im Kopf 😉

Liebste Grüße Dominique


Stoff: Libellenstoff aus den  Japanischen Stoffe  von Karlotta Pink (Wurde mir für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt)

Schnitt: Keiner

 

0 Kommentare zu “Kissenschlacht oder auch Kissenparade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.